KatalogarchivMai 2014 → Hiroshi Yoshida (Kurume 1876 - Tokio 1950) - Suzukawa

Hiroshi Yoshida (Kurume 1876 - Tokio 1950) - Suzukawa


Suzukawa

Lot-Nr. 382 | Hiroshi Yoshida (Kurume 1876 - Tokio 1950)


Suzukawa | Mindestpreis 650 €

1935, Farbholzschnitt, 24,5 x 37,5 cm, r. u. mit Bleistift sign. Hiroshi Yoshida, l. u. betitelt, l. u. im Druck sign. u. gesiegelt, l. o. jizuri-Siegel über dem japanischen Titel, unter Passepartout u. Glas gerahmt. - Mit dem jizuri-Siegel, das auf späteren Auflagen fehlt, kennzeichnete der Künstler die unter seiner Aufsicht abgezogenen Drucke. - Japanischer Graphiker Zeichner u. Maler. Y. ist neben Kawase Hasui einer der Hauptmeister der japanischen 'shin hanga'-Bewegung, die die traditionelle hochentwickelte Technik des Holzschnittes mit westlichen Stilementen kombinierte. Y. studierte ab 1893 Malerei bei T. Suritsu in Tokyo u. bildete sich an der Fudosha-Kunstschule weiter. Es folgten zahlreiche Reisen in die USA u. nach Europa, später auch nach China, Indien u. Südasien, aus denen eine ungewöhnliche Vielfalt von Landschaftsmotiven resultierte. Auf der Pariser Weltausstellung 1900 gewann er einen ersten Preis. Aus der Zusammenarbeit mit Wantabe Shozaburo, dem seinerzeit führenden japanischen Verleger für Holzschnitte, entstand eine überaus fruchtbare Zusammenarbeit; 1925 ging Y. dazu über, seine Holzschnitte selber zu verlegen. Y. war jahrzentelang als Juror in bei den führenden japanischen Kunstausstellunge tätig. Seine frühen Erfolge in den USA u. Europa legten den Grundstein für Y.s ungebrochene Popularität auch im Westen. - Lit.: Vollmer.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächste Auktion am 22. Februar 2020 sind bereits im vollen Gang, noch bis 19. Dezember 2019 können wir Einlieferungen entgegen nehmen. Seien Sie mit dabei! Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Nächste Auktionen

  • 22. Februar 2020