Logo Auktionshaus Stahl

Die Breite Brücke in Potsdam

Otto Heinrich (Berlin 1891 - Potsdam 1967)


Die Breite Brücke in Potsdam

Lot-Nr. 548

Ergebnis : 3.300,00 €


Öl/Lw., 70,5 x 60,5 cm, r. u. sign. u. dat. Otto Heinrich 1927. - Die Breite Brücke in unmittelbarer Nähe der Garnisonkirche wurde 1970 abgerissen, nachdem der Potsdamer Stadtkanal zugeschüttet worden war. - Deutscher Landschaftsmaler. Bereits als Kind erhielt er Unterricht von Ph. Franck. Nach einer Ausbildung als Theatermaler studierte er an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin bei Fr. Kallmorgen u. U. Hübner. Seit 1912 stellte er auf der Großen Berliner Kunstausstellung sowie im Münchener Glaspalast aus. Eine Verletzung im Ersten Weltkrieg zwang ihn, mit der linken Hand zu malen; dennoch gewann er 1919 den Rompreis. Er ließ sich anschließend in Potsdam nieder, dessen Motive für sein Werk prägend werden sollten. - Mus.: Berlin (Nat.-Gal.), Potsdam. - Lit.: Thieme-Becker, Vollmer.

zurück

Otto Heinrich: Die Breite Brücke in Potsdam


Otto Heinrich (Berlin 1891 - Potsdam 1967)

Die Breite Brücke in Potsdam

Lot-Nr. 548

Ergebnis : 3.300,00 €

Drucken

Öl/Lw., 70,5 x 60,5 cm, r. u. sign. u. dat. Otto Heinrich 1927. - Die Breite Brücke in unmittelbarer Nähe der Garnisonkirche wurde 1970 abgerissen, nachdem der Potsdamer Stadtkanal zugeschüttet worden war. - Deutscher Landschaftsmaler. Bereits als Kind erhielt er Unterricht von Ph. Franck. Nach einer Ausbildung als Theatermaler studierte er an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin bei Fr. Kallmorgen u. U. Hübner. Seit 1912 stellte er auf der Großen Berliner Kunstausstellung sowie im Münchener Glaspalast aus. Eine Verletzung im Ersten Weltkrieg zwang ihn, mit der linken Hand zu malen; dennoch gewann er 1919 den Rompreis. Er ließ sich anschließend in Potsdam nieder, dessen Motive für sein Werk prägend werden sollten. - Mus.: Berlin (Nat.-Gal.), Potsdam. - Lit.: Thieme-Becker, Vollmer.

Die Breite Brücke in Potsdam