Logo Auktionshaus Stahl

Morsum Kliff

Eugen Dücker Ösel/Estland 1841 - Düsseldorf 1916


Morsum Kliff

Lot-Nr. 355

Ergebnis : 1.900 €


Aquarell, 21 x 53,5 cm, r. u. sign. E. Dücker, min. rest., unter Passepartout u. Glas gerahmt, ungeöffnet. - Der Blick geht Richtung Norden, im Hintergrund zeichnet sich die Silhouette Sylts ab. - Deutscher Landschaftsmaler estnischer Herkunft. D. studierte 1858-63 an der Akademie St. Petersburg, ein Stipendium ermöglichte ihm Reisen durch Westeuropa. Anschließend ließ er sich in Düsseldorf nieder, wo er 1872 Professor für Landschaftsmalerei als Nachfolger von O. Achenbach wurde. Sein auf das notwendigste reduzierter Stil trug maßgeblich zur Erneuerung der Düsseldorfer Landschaftsmalerei bei. Er nahm an den bedeutendsten internationalen Ausstellungen teil. - Mus.: Moskau (Tretjakow-Gal. u.a.), St. Petersburg, Berlin (Nat.-Gal.), Düsseldorf, Dresden u.a. - Lit.: Saur, Boetticher, Thieme-Becker, Bénézit.

zurück

Eugen Dücker: Morsum Kliff


Eugen Dücker Ösel/Estland 1841 - Düsseldorf 1916

Morsum Kliff

Lot-Nr. 355

Ergebnis : 1.900 €

Drucken

Aquarell, 21 x 53,5 cm, r. u. sign. E. Dücker, min. rest., unter Passepartout u. Glas gerahmt, ungeöffnet. - Der Blick geht Richtung Norden, im Hintergrund zeichnet sich die Silhouette Sylts ab. - Deutscher Landschaftsmaler estnischer Herkunft. D. studierte 1858-63 an der Akademie St. Petersburg, ein Stipendium ermöglichte ihm Reisen durch Westeuropa. Anschließend ließ er sich in Düsseldorf nieder, wo er 1872 Professor für Landschaftsmalerei als Nachfolger von O. Achenbach wurde. Sein auf das notwendigste reduzierter Stil trug maßgeblich zur Erneuerung der Düsseldorfer Landschaftsmalerei bei. Er nahm an den bedeutendsten internationalen Ausstellungen teil. - Mus.: Moskau (Tretjakow-Gal. u.a.), St. Petersburg, Berlin (Nat.-Gal.), Düsseldorf, Dresden u.a. - Lit.: Saur, Boetticher, Thieme-Becker, Bénézit.

Morsum Kliff