KatalogarchivSeptember 2013 Kunst → Friedrich Kallmorgen Altona 1856 - Grötzingen 1924 - Hamburger Hafen mit Kehrwieder

Friedrich Kallmorgen Altona 1856 - Grötzingen 1924 - Hamburger Hafen mit Kehrwieder


Hamburger Hafen mit Kehrwieder

Lot-Nr. 497 | Friedrich Kallmorgen Altona 1856 - Grötzingen 1924


Hamburger Hafen mit Kehrwieder | Erlös 12.400 €

Öl/Lw., 54,5 x 65,5 cm, r. u. Stempelmonogr. F.K., verso auf Nachlaßetikett bet. - WVZ: Eder 1005. - Die ruhige Komposition mit dem flankierenden Kaispeicher A wird belebt durch die Bewegung der nach links ziehenden Wolken aus den Schornsteinen zahlreicher Schiffe. Die tonige, gleichzeitig sehr differenzierte Farbigkeit läßt an französische Impressionisten denken. - Unter dem Einfluß der Schule von Barbizon u. der holl. Malerei stehender Landschaftsmaler, dessen Vorliebe dem Hamburger Hafen galt, dem er in unterschiedlichen Ansichten u. Lichtstimmungen immer wieder neue Facetten abgewann. K. studierte an den Akademien Düsseldorf bei E. Dücker u. Karlsruhe bei G. Schönleber. Er wurde Professur in Berlin, später in Karlsruhe. Er erhielt zahlreiche Ehrungen, 1910 wurde er Leiter der Großen Berliner Kunstausstellung. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle, Altonaer Mus., Schiffahrtsmus.), Berlin (Nat.-Gal.), Dresden, Karlsruhe u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Heydorn, Rump, Der Neue Rump, Eder (WVZ) u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 27. November 2020
  • 28. November 2020
  • 27. Februar 2021
  • 8. Mai 2021