KatalogarchivSeptember 2013 Asiatika → Sehr seltene und eindrucksvolle Gandhara-Figur 'Avalokiteshvara'

Sehr seltene und eindrucksvolle Gandhara-Figur 'Avalokiteshvara'


Sehr seltene und eindrucksvolle Gandhara-Figur 'Avalokiteshvara'

Lot-Nr. 9 |


Sehr seltene und eindrucksvolle Gandhara-Figur 'Avalokiteshvara' | Mindestpreis 60.000 €

Gandhara-Region/Pakistan, 2./3. Jh. Grauer Schiefer. Fein modellierter Bodhisattva auf reich ornamentiertem Thron sitzend und von einem großen Nimbus hinterfangen. Das rechte Bein angewinkelt in 'Haltung der königlichen Gelassenheit', der linke Fuß mit einer Sandale bekleidet. Die rechte Hand erhoben zur friedvollen Geste der Furchtlosigkeit (Abhaya Mudra). Die linke Hand im Schoß ruhend mit einem Lotos (padmapani). Der muskulöse Körper umhüllt vom traditionellen Gewand (uttariya), geschmückt mit mehreren Ketten, der Kopf mit elaboriertem Haarschmuck. Auf schwarzem Metall-Sockel. H. 104 cm. - Diese sehr seltene Darstellung zeigt eine ausgesprochen hohe künstlerische Qualität. Die fein ausgearbeiteten Sandalen lassen noch deutlich den hellenistischen Einfluss auf die Skulpturen der Gandhara-Region anklingen. Die Pose erscheint im unteren Teil und mit der Geste des padmapani als eine Variation des 'Kon-templativen Bodhisattva (Avalokiteshvara)'. Vgl. Lee, The Origins and Development of the Pensive Bodhisattva, Images of Asia, Artibus Asiae, 53, 3-4, 1993, S. 311-357. Ein Beispiel hierfür findet sich im Matsuoka Museum, Tokyo (vgl. Rhi, Bodhisattvas in Gandharan Art, Vancouver 2006, S. 160). Für die charakterische und seltene Kombination der beiden Hand-Gesten vgl. Krishan, The Buddha Image: Its Origin and Development, New Delhi 1996, S. 63, Abb. 30a. Für den Oberkörper und den Kopf vgl. die stehende Figur eines Bodhisattva im Musée Guimet, Paris, aus Shahbaz-Garhi. - Prov.: Aus einer europäischen Privatslg. und um 1930 mit Unterstützung des ehem. iranischen Premierministers Ebrahim Hakimi (1871-1959) erworben.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächste Auktion am 22. Februar 2020 sind bereits im vollen Gang, noch bis 19. Dezember 2019 können wir Einlieferungen entgegen nehmen. Seien Sie mit dabei! Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Nächste Auktionen

  • 22. Februar 2020