Logo Auktionshaus Stahl

Portrait der Bianca Cappello

Francesco Montemezzano Verona um 1540 - Venedig nach 1602, zugeschr.


Portrait der Bianca Cappello

Lot-Nr. 20

Ergebnis : 6.200,00 €


Öl/Lw., 70 x 52 cm, verso Initialen 'GB', min. rest., doubl. - Prov.: möglicherweise Gaetano Stefano Bartolazzi, London; Dorotheum, Wien, 14.02.1941, als Francesco Montemezzano. - Zum Monogramm 'GB' auf der Rückseite vgl. die nahezu identische Marke des Gaetano Stefano Bartolazzi bei Lugt 1137. - Bianca Cappello (1548-1587) entstammte einer vornehmen venezianischen Familie. Mit ihrem Geliebten Pietro Bonaventuri floh sie 15jährig nach Florenz, wo sie bald die Mätresse des zukünftigen toskanischen Großherzogs Francesco I. de' Medici wurde. Nach dem Tod seiner ersten Frau heiratete er Bianca 1579. 1587 starb das Ehepaar beinahe gleichzeitig, Gerüchten zufolge vergiftet im Auftrag von Francescos Bruder Ferdinando I. de' Medici, der daraufhin Großherzog wurde. - Italienischer Portrait- u. Historienmaler, ausgebildet wahrscheinlich im Atelier von Veronese, dessen Spätwerk die Gemälde M.s ähneln, schmückte in Zusammenarbeit mit B. Caliari den Bischofspalast von Treviso aus, arbeitete in den Palazzi von Adelsfamilien des Veneto u. schuf zahlreiche Altarbilder. - Mus.: New York (Met. Mus.), Florenz (Pal. Pitti), Dresden, Lille u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Bénézit.

zurück

Francesco Montemezzano: Portrait der Bianca Cappello


Francesco Montemezzano Verona um 1540 - Venedig nach 1602, zugeschr.

Portrait der Bianca Cappello

Lot-Nr. 20

Ergebnis : 6.200,00 €

Drucken

Öl/Lw., 70 x 52 cm, verso Initialen 'GB', min. rest., doubl. - Prov.: möglicherweise Gaetano Stefano Bartolazzi, London; Dorotheum, Wien, 14.02.1941, als Francesco Montemezzano. - Zum Monogramm 'GB' auf der Rückseite vgl. die nahezu identische Marke des Gaetano Stefano Bartolazzi bei Lugt 1137. - Bianca Cappello (1548-1587) entstammte einer vornehmen venezianischen Familie. Mit ihrem Geliebten Pietro Bonaventuri floh sie 15jährig nach Florenz, wo sie bald die Mätresse des zukünftigen toskanischen Großherzogs Francesco I. de' Medici wurde. Nach dem Tod seiner ersten Frau heiratete er Bianca 1579. 1587 starb das Ehepaar beinahe gleichzeitig, Gerüchten zufolge vergiftet im Auftrag von Francescos Bruder Ferdinando I. de' Medici, der daraufhin Großherzog wurde. - Italienischer Portrait- u. Historienmaler, ausgebildet wahrscheinlich im Atelier von Veronese, dessen Spätwerk die Gemälde M.s ähneln, schmückte in Zusammenarbeit mit B. Caliari den Bischofspalast von Treviso aus, arbeitete in den Palazzi von Adelsfamilien des Veneto u. schuf zahlreiche Altarbilder. - Mus.: New York (Met. Mus.), Florenz (Pal. Pitti), Dresden, Lille u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Bénézit.

Portrait der Bianca Cappello