Logo Auktionshaus Stahl

Portrait einer Dame mit Perlenkette

Louis-Michel van Loo Toulon 1707 - Paris 1771


Portrait einer Dame mit Perlenkette

Lot-Nr. 23

Ergebnis : 24.800,00 €


Öl/Lw., 66 x 54 cm, r. u. sign. u. dat. Van Loo 1759, etw. rest., doubl. - Prunkvoller Originalrahmen. - Prov.: 1942 Sammlung Comte Aragli Trotti, Paris; 1943 Galerie Almas Dietrich, München, dort erworben von der Planungskommission für das Führermuseum in Linz (Inv.-Nr. 2486); Central Art Collecting Point der Allierten, München (M. 2573); 1946 restituiert an den französischen Staat; Galerie Pardo, Paris. - Französischer Portrait- u. Historienmaler aus einer Künstlerfamilie, Sohn u. Schüler des Jean-Baptiste v. L., er studierte aber auch an der Pariser Akademie, wo er bereits 1726 mit einem 1. Preis ausgezeichnet wurde, 1728 ging er mit seinem Onkel Charles-André v. L. u. seinem Bruder François nach Rom, wo er auf F. Boucher traf, nach Aufenthalt am Turiner Hof 1732 wurde er 1736 Hofmaler in Madrid u. gehörte 1752 zu den Mitbegründern der dorigen Akademie, zurück in Paris wurde er 1753 für Ludwig XV. tätig u. als Direktor der 'École Royale des Élèves Protégés' in Paris berufen. - Mus.: Paris (Louvre), Madrid (Prado), St. Petersburg (Eremitage), Versailles u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Bénézit.

zurück

Louis-Michel van Loo: Portrait einer Dame mit Perlenkette


Louis-Michel van Loo Toulon 1707 - Paris 1771

Portrait einer Dame mit Perlenkette

Lot-Nr. 23

Ergebnis : 24.800,00 €

Drucken

Öl/Lw., 66 x 54 cm, r. u. sign. u. dat. Van Loo 1759, etw. rest., doubl. - Prunkvoller Originalrahmen. - Prov.: 1942 Sammlung Comte Aragli Trotti, Paris; 1943 Galerie Almas Dietrich, München, dort erworben von der Planungskommission für das Führermuseum in Linz (Inv.-Nr. 2486); Central Art Collecting Point der Allierten, München (M. 2573); 1946 restituiert an den französischen Staat; Galerie Pardo, Paris. - Französischer Portrait- u. Historienmaler aus einer Künstlerfamilie, Sohn u. Schüler des Jean-Baptiste v. L., er studierte aber auch an der Pariser Akademie, wo er bereits 1726 mit einem 1. Preis ausgezeichnet wurde, 1728 ging er mit seinem Onkel Charles-André v. L. u. seinem Bruder François nach Rom, wo er auf F. Boucher traf, nach Aufenthalt am Turiner Hof 1732 wurde er 1736 Hofmaler in Madrid u. gehörte 1752 zu den Mitbegründern der dorigen Akademie, zurück in Paris wurde er 1753 für Ludwig XV. tätig u. als Direktor der 'École Royale des Élèves Protégés' in Paris berufen. - Mus.: Paris (Louvre), Madrid (Prado), St. Petersburg (Eremitage), Versailles u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Bénézit.

Portrait einer Dame mit Perlenkette