KatalogarchivMai 2013 → Spätgotische Skulptur 'Heilige Margarethe von Ungarn' aus einer schlesischen Altargruppe

Spätgotische Skulptur 'Heilige Margarethe von Ungarn' aus einer schlesischen Altargruppe


Spätgotische Skulptur 'Heilige Margarethe von Ungarn' aus einer schlesischen Altargruppe

Lot-Nr. 674 |


Spätgotische Skulptur 'Heilige Margarethe von Ungarn' aus einer schlesischen Altargruppe | Erlös 6.800 €

Schlesien, 2. Hälfte 15. Jh. Lindenholz, geschnitzt, H. 128 cm, B. 46 cm, fachm. rest., Zepter erg. - Mit umfangreicher Expertise von Rolf Karl-Heinz Affeld von Trymonia Hamburg sowie Gutachten einer Holzanalyse des Niedersächsischen Landesamtes für Bodenforschung (1991). - Prov.: Hamburger Privatsammlung. - Die in der spätgotischen Tradition von Veit Stoß und Tilmann Riemenscheider gearbeitete Skulptur der Heiligen Margarethe stammt aus der Altargruppe der Ortskirche von Niedergöllschau (Schlesien, in der Oberlausitz bei Görlitz). Auf dem Retabel des Madonnenaltars erschien sie neben der Hlg. Dorothea, der Hlg. Katharina und der Hlg. Elisabeth auf den Seitenflügeln des Altars um eine zentrale Madonnenfigur. Die baufällige Ortskirche wurde 1935 abgerissen. Die Bildwerke wurden auf dem Dachboden gefunden, von wo aus sie durch Ankauf in die Hamburger Privatsammlung gelangten.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 27. November 2020
  • 28. November 2020
  • 27. Februar 2021
  • 8. Mai 2021