Auktionen →  Kunstauktion November 2012 →  November 2012 →  Georg Sibenbürger: Seltener Kelch mit Grotesken und Bandwerk

zurück

Georg Sibenbürger: Seltener Kelch mit Grotesken und Bandwerk


Georg Sibenbürger (Ingolstadt 1545 - 1617)

Seltener Kelch mit Grotesken und Bandwerk


Lot-Nr. 700 | Erlös: 5.400,00 €

Augsburg, Anf. 17. Jh. Silber, tlw. vergoldet, gest. mit Augsburger Stadtmarke, MZ.: "GS" und Tremulierstrich. Hochgewölbter Rundfuss, Balusterschaft mit Muschelwerk, Kuppa mit vertikalen Graten und allseitig getriebenem Dekor von Bandwerk, Früchten und Grotesken auf punziertem Grund. - Ein vergleichbarer Deckelpokal von virtuoser Treibarbeit befindet sich in der Sammlung von August Neresheimer und ist abgebildet im Kat. Zürich 1974, Nr. 97. (Vgl. Seling, Die Kunst der Augsburger Goldschmiede, Bd. III, Nr. 825). Altersspuren. H. 17 cm, Dm. 9 cm, Gew. ca. 225 g.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: