Logo Auktionshaus Stahl

Rinaldo und Armida

Gerard Hoet (Zaltbommel 1648 - Den Haag 1733)


Rinaldo und Armida

Lot-Nr. 8

Ergebnis : 8.700,00 €


Öl/Lw., 95 x 74 cm, r. u. sign. G. Hoet, etw. rest., doubl. - Prov.: Wohl bereits seit dem 18. Jh. niederländisches Königshaus, zuletzt I. M. Juliana, Königin der Niederlande (1909-2004). - Historien- u. Bildnismaler, ausgebildet von seinem Vater, dem Glasmaler Moses H. sowie W. van Rysen, 1672 reiste er für ein Jahr nach Paris, nach seiner Rückkehr gründete er in Utrecht zusammen mit H. Schoock eine Zeichenakademie, 1714 siedelte er nach Den Haag über. H. ist der wohl bedeutendste niederländische Klassizist der 1. Hälfte des 18. Jhs. In seinem Werk vereinen sich die arkadischen Landschaften der akademischen französischen Malerei mit der feinmalerischen Qualität der Leidener Schule. - Mus.: Den Haag (Gemeente-Mus.), Amsterdam, St. Petersburg (Eremitage), Prag (Nat.-Gal.), Rom (Gall. Corsini), Basel u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Bénézit, Bernt.

zurück

Gerard Hoet: Rinaldo und Armida


Gerard Hoet (Zaltbommel 1648 - Den Haag 1733)

Rinaldo und Armida

Lot-Nr. 8

Ergebnis : 8.700,00 €

Drucken

Öl/Lw., 95 x 74 cm, r. u. sign. G. Hoet, etw. rest., doubl. - Prov.: Wohl bereits seit dem 18. Jh. niederländisches Königshaus, zuletzt I. M. Juliana, Königin der Niederlande (1909-2004). - Historien- u. Bildnismaler, ausgebildet von seinem Vater, dem Glasmaler Moses H. sowie W. van Rysen, 1672 reiste er für ein Jahr nach Paris, nach seiner Rückkehr gründete er in Utrecht zusammen mit H. Schoock eine Zeichenakademie, 1714 siedelte er nach Den Haag über. H. ist der wohl bedeutendste niederländische Klassizist der 1. Hälfte des 18. Jhs. In seinem Werk vereinen sich die arkadischen Landschaften der akademischen französischen Malerei mit der feinmalerischen Qualität der Leidener Schule. - Mus.: Den Haag (Gemeente-Mus.), Amsterdam, St. Petersburg (Eremitage), Prag (Nat.-Gal.), Rom (Gall. Corsini), Basel u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Bénézit, Bernt.

Rinaldo und Armida