KatalogarchivSeptember 2012 → Karl Kluth (Halle/Saale 1898 - Hamburg 1972) - Striptease

Karl Kluth (Halle/Saale 1898 - Hamburg 1972) - Striptease


Striptease

Lot-Nr. 173 | Karl Kluth (Halle/Saale 1898 - Hamburg 1972)


Striptease | Erlös 6.800 €

Öl/Hartfaser, 100 x 80 cm, r. u. monogr. u. dat. K 68, verso betitelt. - Das Werk ist abgebildet auf dem Rückentitel von H. Spielmann: K. K., 1975. - Maler u. Graphiker, Studium an der Karlsruher Akademie bei A. Haueisen, Meisterschüler bei A. Babberger, 1928/29 mit dem ersten Lichtwark-Preis ausgezeichnet, Gemeinschaftsarbeiten mit E. Munch in Norwegen, 1951 bis 1962 Professur an der Hochschule für Bildende Kunst in Hamburg (Ausbildung der Maler der Gruppe Zebra), 1957 Edwin-Scharff-Preis der Stadt Hamburg, Ehrengast der Villa Massimo in Rom. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle, Altonaer Mus., Mus. für Kunst u. Gewerbe u.a.), Berlin (Nat.-Gal.), Schleswig (SHLM), Hannover (Sprengelmus.), Halle (Moritzburg) u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Rump, Der Neue Rump, Spielmann "K.K." u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 26. September 2020