Logo Auktionshaus Stahl

Bauernhof in Worpswede

Sophie Wencke (Bremerhaven 1874 - Worpswede 1963)


Bauernhof in Worpswede

Lot-Nr. 98

Ergebnis : 4.700,00 €


Öl/Lw., 100 x 136 cm, l. u. sign. S. Wencke, auf dem Keilrahmen auf Etikett erneut sign. u. dat. 1901, num. "No. 60" sowie bez. "Bauernhof". - Das großformatige Hauptwerk zeigt einen typischen Worpsweder Bauernhof am Kanal an einem stimmungsvollen Herbsttag. - Landschaftsmalerin, nach Studium in Dresden u. Berlin bei W. Hamacher bzw. M. Uth ließ sie sich 1898 in Worpswede nieder, wo sie Schülerin von O. Modersohn wurde, zusammen mit ihrem Lehrer, F. Overbeck u. H. Vogeler stellte sie in ganz Deutschland aus, 1916-19 entwarf sie Worpsweder Motive für Hutschenreuther, nach ihrer Heirat zog sie 1919 nach Hamburg, trotz ausgedehnter Reisen durch Deutschland u. Europa dominieren Motive aus Worpswede und Umgebung ihr Oeuvre. - Lit.: Thieme-Becker, Benscheidt/Kube: Die Landschaftsmalerin S.W., 2008.

zurück

Sophie Wencke: Bauernhof in Worpswede


Sophie Wencke (Bremerhaven 1874 - Worpswede 1963)

Bauernhof in Worpswede

Lot-Nr. 98

Ergebnis : 4.700,00 €

Drucken

Öl/Lw., 100 x 136 cm, l. u. sign. S. Wencke, auf dem Keilrahmen auf Etikett erneut sign. u. dat. 1901, num. "No. 60" sowie bez. "Bauernhof". - Das großformatige Hauptwerk zeigt einen typischen Worpsweder Bauernhof am Kanal an einem stimmungsvollen Herbsttag. - Landschaftsmalerin, nach Studium in Dresden u. Berlin bei W. Hamacher bzw. M. Uth ließ sie sich 1898 in Worpswede nieder, wo sie Schülerin von O. Modersohn wurde, zusammen mit ihrem Lehrer, F. Overbeck u. H. Vogeler stellte sie in ganz Deutschland aus, 1916-19 entwarf sie Worpsweder Motive für Hutschenreuther, nach ihrer Heirat zog sie 1919 nach Hamburg, trotz ausgedehnter Reisen durch Deutschland u. Europa dominieren Motive aus Worpswede und Umgebung ihr Oeuvre. - Lit.: Thieme-Becker, Benscheidt/Kube: Die Landschaftsmalerin S.W., 2008.

Bauernhof in Worpswede