Logo Auktionshaus Stahl

Daphnis und Chloe

André Masson (Balagny 1896 - Paris 1987)


Daphnis und Chloe

Lot-Nr. 181

Ergebnis : 600 €


1974, Farbaquatinta, 50 x 37 cm, r. u. mit Bleistift sign. André Masson, l. u. bez. "e.a.", etw. lichtrandig, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Aus der Serie "Les amants célèbres". - Französischer Maler u. Graphiker, studierte an der Akademie Brüssel u. in Paris an der École des Beaux-Arts bei P. Baudoin, vom Kubismus ausgehend wandte er sich dem Surrealismus zu u. versuchte durch Fasten, Schlafentzug u. Drogen direkten Zugang zu seinem Unbewußten zu erlangen, das er in den sog. "Automatischen Zeichnungen" zu Papier brachte, von den Nazis verfolgt siedelte er in die USA über, wo sein Werk erheblichen Einfluß auf Maler des abstrakten Expressionismus wie J. Pollock hatte; der Psychoanalytiker J. Lacan war sein Stiefbruder. - Mus.: Paris (Centre Pompidou), London (Tate) u.a. - Lit.: Vollmer, Bénézit u.a.

zurück

André Masson: Daphnis und Chloe


André Masson (Balagny 1896 - Paris 1987)

Daphnis und Chloe

Lot-Nr. 181

Ergebnis : 600 €

Drucken

1974, Farbaquatinta, 50 x 37 cm, r. u. mit Bleistift sign. André Masson, l. u. bez. "e.a.", etw. lichtrandig, unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Aus der Serie "Les amants célèbres". - Französischer Maler u. Graphiker, studierte an der Akademie Brüssel u. in Paris an der École des Beaux-Arts bei P. Baudoin, vom Kubismus ausgehend wandte er sich dem Surrealismus zu u. versuchte durch Fasten, Schlafentzug u. Drogen direkten Zugang zu seinem Unbewußten zu erlangen, das er in den sog. "Automatischen Zeichnungen" zu Papier brachte, von den Nazis verfolgt siedelte er in die USA über, wo sein Werk erheblichen Einfluß auf Maler des abstrakten Expressionismus wie J. Pollock hatte; der Psychoanalytiker J. Lacan war sein Stiefbruder. - Mus.: Paris (Centre Pompidou), London (Tate) u.a. - Lit.: Vollmer, Bénézit u.a.

Daphnis und Chloe