Auktionen →  Kunstauktion Juni 2012 →  Juni 2012 →  Johann Heinrich Ramberg: Vier Illustrationen zu Lafontaine

zurück

Johann Heinrich Ramberg: Vier Illustrationen zu Lafontaine


Johann Heinrich Ramberg (Hannover 1763 - Hannover 1840)

Vier Illustrationen zu Lafontaine


Lot-Nr. 242 | Erlös: 2.700,00 €

Vier kolorierte Radierungen, 29,5 bis 31,5 x 29 bis 38 cm, teilweise in der Platte sign. JH Ramberg, auf Unterlage montiert, ungerahmt. - Deutscher Maler, Zeichner u. Graphiker, erhielt den ersten Unterricht von seinem Vater, gewann die Protektion des englischen Königs Georg III. u. konnte an der Londoner Akademie bei B. West studieren, mit einem Stipendium des englischen Königs bereiste er Italien u. wurde 1793 in Hannover Hofmaler, er war neben Chodowiecki der gesuchteste Illustrator Deutschlands. - Mus.: Hannover (Kestner-Mus., Schloß Herrenhausen), London, München, Weimar, Dresden, Frankfurt/M. u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Bénézit u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: