Logo Auktionshaus Stahl

Bedeutendes Art-déco-Kaffee- und Teeservice

Peter Behrens (Hamburg 1868 - Berlin 1940)


Bedeutendes Art-déco-Kaffee- und Teeservice

Lot-Nr. 634

Ergebnis : 12.400 €


Deutsch, um 1930. Silber, gest. "925", "Handarbeit" und mit Herstellermarke "H. Wilm Berlin", Elfenbein. Modellnr. 67. Entwurf von Peter Behrens vor 1929. 1928 ließ die Firma Wilm ihre Berliner Geschäftsräume von Peter Behrens, den eine langjährige Freundschaft mit Ferdinand Richard Wilm verband, modernisieren. Behrens entwarf gleichzeitig ein Besteck und ein Kaffeeservice für die Manufaktur, welches ihm als Dank für die Umgestaltung von Wilm überreicht wurde. In den 30er Jahren wurde das Service dann mehrfach produziert. Ein solches Kaffee- und Teeservice befindet sich im Bestand des Bröhan-Museums, Berlin. 4-tlg.: Kaffeekanne (H. 24 cm), Teekanne (H. 15,5 cm), Sahnekännchen, Zuckerdose. Die Wandung mit handgearbeitetem Martelé-Dekor, Elfenbein-Knauf mit Silberkappe, darin eingraviertes T (beim Sahnekännchen auf der Wandung). (Vgl. Metallkunst der Moderne, Bröhan-Museum, Bd. VI, S. 99, 345). Gew. zus. ca. 1500 g. - Prov.: Hans von Ohlendorff. - Die Ohlendorffs stiegen mit Guano-Importen seit Mitte des 19. Jhs. zu einer der reichsten Familien Hamburgs auf.

zurück

Peter Behrens: Bedeutendes Art-déco-Kaffee- und Teeservice


Peter Behrens (Hamburg 1868 - Berlin 1940)

Bedeutendes Art-déco-Kaffee- und Teeservice

Lot-Nr. 634

Ergebnis : 12.400 €

Drucken

Deutsch, um 1930. Silber, gest. "925", "Handarbeit" und mit Herstellermarke "H. Wilm Berlin", Elfenbein. Modellnr. 67. Entwurf von Peter Behrens vor 1929. 1928 ließ die Firma Wilm ihre Berliner Geschäftsräume von Peter Behrens, den eine langjährige Freundschaft mit Ferdinand Richard Wilm verband, modernisieren. Behrens entwarf gleichzeitig ein Besteck und ein Kaffeeservice für die Manufaktur, welches ihm als Dank für die Umgestaltung von Wilm überreicht wurde. In den 30er Jahren wurde das Service dann mehrfach produziert. Ein solches Kaffee- und Teeservice befindet sich im Bestand des Bröhan-Museums, Berlin. 4-tlg.: Kaffeekanne (H. 24 cm), Teekanne (H. 15,5 cm), Sahnekännchen, Zuckerdose. Die Wandung mit handgearbeitetem Martelé-Dekor, Elfenbein-Knauf mit Silberkappe, darin eingraviertes T (beim Sahnekännchen auf der Wandung). (Vgl. Metallkunst der Moderne, Bröhan-Museum, Bd. VI, S. 99, 345). Gew. zus. ca. 1500 g. - Prov.: Hans von Ohlendorff. - Die Ohlendorffs stiegen mit Guano-Importen seit Mitte des 19. Jhs. zu einer der reichsten Familien Hamburgs auf.

Bedeutendes Art-déco-Kaffee- und Teeservice