Logo Auktionshaus Stahl

Uittocht (Exodus)

Henrik Nicolaas Werkman (Leens 1882 - Bakkeveen 1945)


Uittocht (Exodus)

Lot-Nr. 178

Ergebnis : 21.000,00 €


1941, Mischtechnik (Schablone u. Stempel)/Papier, 65,5 x 49,5 cm, unter Passepartout u. Glas gerahmt, auf dem Rückseitenschutz Fragment eines Inventaraufklebers der Sammlung Henri Nannen. - WVZ: Dekkers D-191. - Prov.: Sammlung Henri Nannen; Nachlass Hilde von Lang, Geschäftsführerin und Verlegerin der "Zeit", Lebensgefährtin des "Zeit"-Gründers und Mäzens Gerd Bucerius. - Einer der bedeutendsten Vertreter der niederländischen Avantgarde, der nach Anfängen als Drucker u. Schriftsetzer mit verschiedenen Materialien experimentierte, 1920 schloß er sich der Künstlergruppe "De Ploeg" an, gründete die Kunstzeitschriften "Blaad voor Kunst" u. "The Next Call", die er komplett selbst gestaltete u. in künstlerischem Verfahren druckte, in der Folge benutzte er Lettern u. in seinem Atelier vorgefundene Materialien zum Drucken von Einzelstücken von ganz eigenem Reiz, aufgrund seiner kritischen Drucksachen wurde er 1945 von den Deutschen in Groningen verhaftet u. kurz vor Befreiung der Stadt ermordet, bereits 1945 stiftete die Stadt Amsterdam einen nach ihm benannten Preis, W. Sandberg organisierte im selben Jahr im Stedelijk Museum eine große Werkschau, einige seiner Arbeiten wurden auf der Documenta III ausgestellt. - Mus.: Amsterdam (Stedelijk Mus.), Groningen, Offenbach. - Lit.: Vollmer, Bénézit, Scheen, Dekkers u.a., H.N.W., Het complete oeuvre, 2008.

zurück

Henrik Nicolaas Werkman: Uittocht (Exodus)


Henrik Nicolaas Werkman (Leens 1882 - Bakkeveen 1945)

Uittocht (Exodus)

Lot-Nr. 178

Ergebnis : 21.000,00 €

Drucken

1941, Mischtechnik (Schablone u. Stempel)/Papier, 65,5 x 49,5 cm, unter Passepartout u. Glas gerahmt, auf dem Rückseitenschutz Fragment eines Inventaraufklebers der Sammlung Henri Nannen. - WVZ: Dekkers D-191. - Prov.: Sammlung Henri Nannen; Nachlass Hilde von Lang, Geschäftsführerin und Verlegerin der "Zeit", Lebensgefährtin des "Zeit"-Gründers und Mäzens Gerd Bucerius. - Einer der bedeutendsten Vertreter der niederländischen Avantgarde, der nach Anfängen als Drucker u. Schriftsetzer mit verschiedenen Materialien experimentierte, 1920 schloß er sich der Künstlergruppe "De Ploeg" an, gründete die Kunstzeitschriften "Blaad voor Kunst" u. "The Next Call", die er komplett selbst gestaltete u. in künstlerischem Verfahren druckte, in der Folge benutzte er Lettern u. in seinem Atelier vorgefundene Materialien zum Drucken von Einzelstücken von ganz eigenem Reiz, aufgrund seiner kritischen Drucksachen wurde er 1945 von den Deutschen in Groningen verhaftet u. kurz vor Befreiung der Stadt ermordet, bereits 1945 stiftete die Stadt Amsterdam einen nach ihm benannten Preis, W. Sandberg organisierte im selben Jahr im Stedelijk Museum eine große Werkschau, einige seiner Arbeiten wurden auf der Documenta III ausgestellt. - Mus.: Amsterdam (Stedelijk Mus.), Groningen, Offenbach. - Lit.: Vollmer, Bénézit, Scheen, Dekkers u.a., H.N.W., Het complete oeuvre, 2008.

Uittocht (Exodus)