Logo Auktionshaus Stahl

Das Gastmahl des Belsazar

Jäger Deutscher Historienmaler tätig 2. Hälfte 17. Jh.


Das Gastmahl des Belsazar

Lot-Nr. 10

Ergebnis : 4.300 €


Öl/Lw., 100 x 130 cm, l. u. sign. u. dat. Jäger pinxit AD 1684, min. rest., doubl. - Das biblische Buch Daniel beschreibt, wie der babylonische König Belsazar während eines Festes die aus dem Jerusalemer Tempelschatz geraubten liturgischen Gefäße entweihte. Daraufhin schrieb eine Hand das sprichwörtlich gewordene, Unheil androhende "Menetekel" an die Wand. Noch in derselben Nacht wurde Belsazar umgebracht. - Das Kompositionschema des vorliegenden Gemäldes findet sich in Varianten bei mehreren Bildern aus den Werkstätten der Antwerpener Malerfamilien Francken und Jordaens und läßt sich mindestens bis zum Beginn des 17. Jhs. zurückverfolgen.

zurück

Jäger: Das Gastmahl des Belsazar


Jäger Deutscher Historienmaler tätig 2. Hälfte 17. Jh.

Das Gastmahl des Belsazar

Lot-Nr. 10

Ergebnis : 4.300 €

Drucken

Öl/Lw., 100 x 130 cm, l. u. sign. u. dat. Jäger pinxit AD 1684, min. rest., doubl. - Das biblische Buch Daniel beschreibt, wie der babylonische König Belsazar während eines Festes die aus dem Jerusalemer Tempelschatz geraubten liturgischen Gefäße entweihte. Daraufhin schrieb eine Hand das sprichwörtlich gewordene, Unheil androhende "Menetekel" an die Wand. Noch in derselben Nacht wurde Belsazar umgebracht. - Das Kompositionschema des vorliegenden Gemäldes findet sich in Varianten bei mehreren Bildern aus den Werkstätten der Antwerpener Malerfamilien Francken und Jordaens und läßt sich mindestens bis zum Beginn des 17. Jhs. zurückverfolgen.

Das Gastmahl des Belsazar