Logo Auktionshaus Stahl

Fischerboote und Dampfschlepper an der Mole von Ostende

Andreas Achenbach (Kassel 1815 - Düsseldorf 1910)


Fischerboote und Dampfschlepper an der Mole von Ostende

Lot-Nr. 111

Ergebnis : 19.800 €


Öl/Lw., 151 x 196 cm, l. u. sign. u. dat. A. Achenbach 86, rest., verschmutzt. - Das monumentale Gemälde aus der reifen Schaffenszeit des Künstlers zeigt eine der dramatischen Rettungsaktionen, die seit den 1860er Jahren immer wieder in A.s Oeuvre auftauchen. Im Gegensatz zur menschlichen Ohnmacht gegenüber den Naturgewalten, die er in früheren Bildern thematisiert, liegt der Schwerpunkt der Darstellung auf dem vorliegenden Gemälde auf dem Kampf u. der möglichen Rettung. - Führender deutscher Landschaftsmaler der frühen Düsseldorfer Schule, Studium an der dortigen Akademie bei J. W. Schirmer, nach zahlreichen Reisen u. Aufenthalten in München u. Frankfurt wurde A. 1859 in Düsseldorf Professor, Andreas Achenbach u. sein Bruder Oswald galten im 19. Jh. als "das A u. O der Landschaftsmalerei". - Mus.: Hamburg (Kunsthalle), München, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Köln u.a. - Lit.: Boetticher, Saur, Thieme-Becker, Bénézit, Sitt "A. u. O. Achenbach - Das A u. O der Landschaft" (Ausst.Kat. Düsseldorf 1997) u.a.

zurück

Andreas Achenbach: Fischerboote und Dampfschlepper an der Mole von Ostende


Andreas Achenbach (Kassel 1815 - Düsseldorf 1910)

Fischerboote und Dampfschlepper an der Mole von Ostende

Lot-Nr. 111

Ergebnis : 19.800 €

Drucken

Öl/Lw., 151 x 196 cm, l. u. sign. u. dat. A. Achenbach 86, rest., verschmutzt. - Das monumentale Gemälde aus der reifen Schaffenszeit des Künstlers zeigt eine der dramatischen Rettungsaktionen, die seit den 1860er Jahren immer wieder in A.s Oeuvre auftauchen. Im Gegensatz zur menschlichen Ohnmacht gegenüber den Naturgewalten, die er in früheren Bildern thematisiert, liegt der Schwerpunkt der Darstellung auf dem vorliegenden Gemälde auf dem Kampf u. der möglichen Rettung. - Führender deutscher Landschaftsmaler der frühen Düsseldorfer Schule, Studium an der dortigen Akademie bei J. W. Schirmer, nach zahlreichen Reisen u. Aufenthalten in München u. Frankfurt wurde A. 1859 in Düsseldorf Professor, Andreas Achenbach u. sein Bruder Oswald galten im 19. Jh. als "das A u. O der Landschaftsmalerei". - Mus.: Hamburg (Kunsthalle), München, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Köln u.a. - Lit.: Boetticher, Saur, Thieme-Becker, Bénézit, Sitt "A. u. O. Achenbach - Das A u. O der Landschaft" (Ausst.Kat. Düsseldorf 1997) u.a.

Fischerboote und Dampfschlepper an der Mole von Ostende