Logo Auktionshaus Stahl

Blumenstilleben

Walter Tanck (Hamburg 1894 - Hamburg 1954)


Blumenstilleben

Lot-Nr. 180

Ergebnis : 800 €


Öl/Lw., 75,5 x 60,5 cm, l. u. sign. u. dat. Tanck 27, doubl. - Provenienz: Schwester des Künstlers. - Maler u. Graphiker, studierte an der Kunstgewerbeschule Hamburg bei A. Illies, von F. Nölken u. dessen Matisse- Rezeption beeinflußtes Frühwerk, gehörte in Paris dem Kreis des Café du Dome an, stellte u.a. in der Galerie Flechtheim mit Klee u. Lehmbruck aus. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle, Altonaer Museum u.a.), Schleswig (SHLM), Kiel (Kunsthalle) u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Heydorn, Rump, Der Neue Rump, Bruhns u.a.

zurück

Walter Tanck: Blumenstilleben


Walter Tanck (Hamburg 1894 - Hamburg 1954)

Blumenstilleben

Lot-Nr. 180

Ergebnis : 800 €

Drucken

Öl/Lw., 75,5 x 60,5 cm, l. u. sign. u. dat. Tanck 27, doubl. - Provenienz: Schwester des Künstlers. - Maler u. Graphiker, studierte an der Kunstgewerbeschule Hamburg bei A. Illies, von F. Nölken u. dessen Matisse- Rezeption beeinflußtes Frühwerk, gehörte in Paris dem Kreis des Café du Dome an, stellte u.a. in der Galerie Flechtheim mit Klee u. Lehmbruck aus. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle, Altonaer Museum u.a.), Schleswig (SHLM), Kiel (Kunsthalle) u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Heydorn, Rump, Der Neue Rump, Bruhns u.a.

Blumenstilleben