Logo Auktionshaus Stahl

Worpswede für Niepel

Horst Janssen (Oldenburg 1929 - Hamburg 1995)


Worpswede für Niepel

Lot-Nr. 58

Ergebnis : 300,00 €


Kaltnadelradierung, 18,5 x 23 cm, r. u. mit Bleistift monogr. u. dat. JH 68, l. u. gewidmet, ungeöffnet. - Als Zeichner und Graphiker einer der bedeutendsten deutschen Künstler der Moderne, Studium an der Landeskunstschule in Hamburg und in der Klasse für Freie u. Angewandte Graphik bei A. Mahlau, in seinem Werk Verschmelzung von Experimentierfreude und traditionell-graphischen Elementen der klass. Moderne (Dubuffet, Ensor u.a.) u. der alten Kunst (Rembrandt, Goya u.a.), umgedeutet zu einer individuellen Ausdrucksform. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle), Oldenburg u.a. - Lit.: Der Neue Rump, Blessin "H.J. Leben u. Werk" u.a.

zurück

Horst Janssen: Worpswede für Niepel


Horst Janssen (Oldenburg 1929 - Hamburg 1995)

Worpswede für Niepel

Lot-Nr. 58

Ergebnis : 300,00 €

Drucken

Kaltnadelradierung, 18,5 x 23 cm, r. u. mit Bleistift monogr. u. dat. JH 68, l. u. gewidmet, ungeöffnet. - Als Zeichner und Graphiker einer der bedeutendsten deutschen Künstler der Moderne, Studium an der Landeskunstschule in Hamburg und in der Klasse für Freie u. Angewandte Graphik bei A. Mahlau, in seinem Werk Verschmelzung von Experimentierfreude und traditionell-graphischen Elementen der klass. Moderne (Dubuffet, Ensor u.a.) u. der alten Kunst (Rembrandt, Goya u.a.), umgedeutet zu einer individuellen Ausdrucksform. - Mus.: Hamburg (Kunsthalle), Oldenburg u.a. - Lit.: Der Neue Rump, Blessin "H.J. Leben u. Werk" u.a.

Worpswede für Niepel