Auktionen →  Norddeutsche Kunst und Kunst und Antiquitäten Februar 2011 →  Februar 2011 Kunst und Antiquitäten →  Jean-Baptiste Isabey: Französisches Miniaturportrait "Madame Achille Fould"

zurück

Jean-Baptiste Isabey: Französisches Miniaturportrait "Madame Achille Fould"


Jean-Baptiste Isabey (Nancy 1767 - Paris 1855)

Französisches Miniaturportrait "Madame Achille Fould"


Lot-Nr. 688 | Erlös: 1.400,00 €

Paris, dat. 1836. Tempera auf Elfenbein, sign. "Isabey 1836". Hinter Glas, Messingrahmen zum Aufstellen und Aufhängen. Madame Fould, geborene Henriette Goldschmidt (1800-1870), verheiratet 1823 mit Achille Marcus Fould. Der Maler, Zeichner und Miniaturist Jean-Baptiste Isabey, Vater von Eugène Isabey, studierte anfänglich in Nancy, um dann 1785 nach Paris zu gehen und dort bei Jacques Louis David zu lernen. Er avancierte schon bald zum international gefragten Portraitisten der Hocharistokratie, in Paris konnte er ab 1793 seine Werke im Salon ausstellen. Berühmt wurde er u.a. für eine naturnahen Portraits des Kaiserpaares. Altersbed. min. Läsion. Bildmaße 9,4 x 6,7 cm.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: