Logo Auktionshaus Stahl

Expressives Frauenportrait

Dorothea Maetzel-Johannsen (Lensahn 1886 - Hamburg 1930)


Expressives Frauenportrait

Lot-Nr. 77

Ergebnis : 5.400,00 €


Aquarell über Bleistift, 35 x 27 cm, r. u. sign. u. dat. D. Maetzel-Joh. 20, ungeöffnet. - Das vorliegende Blatt, das die dynamische Kraft expressionistischer Formensprache mit der melancholischen Poesie eines einfühlsamen Portraits verbindet, schuf Maetzel-Johannsen zu Beginn ihrer letzten, wichtigsten Schaffensphase. Die im letzten Lebensjahrzehnt enstandenen expressionistischen Hauptwerke sichern der Künstlerin einen Platz unter den führenden Protagonisten der Hamburger Kunstgeschichte. - Figuren-, Landschafts- u. Stillebenmalerin, Schülerin von L. Corinth, verheiratet mit dem Maler u. Architekten Emil Maetzel, Studienaufenthalt in Paris u. Chartres, Mitglied der Hamburgischen Sezession, des Deutschen Künstlerbundes u. der Hamburgischen Künstlerschaft, Anfänge mit expressionistischen Holz- u. Linolschnitten, das gemalte Gesamtwerk umspannt die letzten zehn Schaffensjahre, trotz später Beruhigung der Formensprache liegen auch hier die Wurzeln im Expressionismus. - Mus.: Hamburg, Schleswig (SHLM). - Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Rump, Der Neue Rump, Hans "D.M.-J. 1886-1939" (m. WVZ) u.a.

zurück

Dorothea Maetzel-Johannsen: Expressives Frauenportrait


Dorothea Maetzel-Johannsen (Lensahn 1886 - Hamburg 1930)

Expressives Frauenportrait

Lot-Nr. 77

Ergebnis : 5.400,00 €

Drucken

Aquarell über Bleistift, 35 x 27 cm, r. u. sign. u. dat. D. Maetzel-Joh. 20, ungeöffnet. - Das vorliegende Blatt, das die dynamische Kraft expressionistischer Formensprache mit der melancholischen Poesie eines einfühlsamen Portraits verbindet, schuf Maetzel-Johannsen zu Beginn ihrer letzten, wichtigsten Schaffensphase. Die im letzten Lebensjahrzehnt enstandenen expressionistischen Hauptwerke sichern der Künstlerin einen Platz unter den führenden Protagonisten der Hamburger Kunstgeschichte. - Figuren-, Landschafts- u. Stillebenmalerin, Schülerin von L. Corinth, verheiratet mit dem Maler u. Architekten Emil Maetzel, Studienaufenthalt in Paris u. Chartres, Mitglied der Hamburgischen Sezession, des Deutschen Künstlerbundes u. der Hamburgischen Künstlerschaft, Anfänge mit expressionistischen Holz- u. Linolschnitten, das gemalte Gesamtwerk umspannt die letzten zehn Schaffensjahre, trotz später Beruhigung der Formensprache liegen auch hier die Wurzeln im Expressionismus. - Mus.: Hamburg, Schleswig (SHLM). - Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Rump, Der Neue Rump, Hans "D.M.-J. 1886-1939" (m. WVZ) u.a.

Expressives Frauenportrait