KatalogarchivFebruar 2011 Norddeutsche Kunst → Otto Modersohn (Soest 1865 - Fischerhude 1943) - In der Surheide

Otto Modersohn (Soest 1865 - Fischerhude 1943) - In der Surheide


In der Surheide

Lot-Nr. 154 | Otto Modersohn (Soest 1865 - Fischerhude 1943)


In der Surheide | Mindestpreis 9.500 €

Um 1920, Öl/Papier/Karton, 50 x 67,5 cm, verso Bestätigung der Eigenhändigkeit durch Christian Modersohn mit Stempel des Otto Modersohn-Museums Fischerhude sowie betitelt, min. rest. - Das vorliegende Gemälde zeigt eine sommerliche Heidelandschaft aus Modersohns Fischerhuder Zeit. Der Künstler verwirklichte in der flächigen, entstofflichten Darstellung der Natur unter Sichtbarmachung des Pinselstriches das von ihm formulierte Ideal seiner Fischerhuder Jahre: "Einfachheit, Vereinfachung ist das Wichtigste, nicht bloß in der Form, sondern noch mehr in der Farbe. Ein Akkord, eine Harmonie muß das Bild darstellen. Innerhalb des Akkordes dann reich in den Nuancen." Das Werk bezieht seinen besonderen Reiz aus dem Kontrast der sorgfältigen Komposition des Mittel- u. Hintergrundes u. der skizzenhaften Ausführung des Vordergrundes, der dem Betrachter gleichsam ermöglicht, den Schaffensprozess des Künstlers nachzuvollziehen. - Hauptmeister der Künstlerkolonie Worpswede, studierte an der Düsseldorfer Akademie, in München u. Karlsruhe, Mitbegründer des Künstler-Vereins Worpswede, Verleihung der Goethe-Medaille, ab 1922 regelmäßige Sommeraufenthalte im Allgäu. - Mus.: München (Neue Pinakothek), Bremen, Hannover, Oldenburg, Prag, Breslau, Danzig u.a. - Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Bénézit u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächste Auktion am 22. Februar 2020 sind bereits im vollen Gang. Seien Sie mit dabei! Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Nächste Auktionen

  • 22. Februar 2020
  • 25. April 2020