Logo Auktionshaus Stahl

Mohnfeld

Heinrich Assmann (Osnabrück 1890 - Ostrowo 1915)


Mohnfeld

Lot-Nr. 152

Ergebnis : 4.100,00 €


Öl/Lw., 31,5 x 44 cm, r. u. sign. u. dat. H. Assmann 14, verso auf Originaletikett des Künstlers erneut sign., dat., betitelt u. ortsbezeichnet Worpswede. - Das vorliegende Werk aus der letzten, bedeutendsten Werkphase des Künstlers zeigt die Worpsweder Landschaft in expressiv leuchtender Farbenkraft. - Maler u. Graphiker, in Worpswede Schüler von G. Tappert, dann von L. Corinth in Berlin, seit 1912 in Worpswede ansässig, orientierte sich zunächst am Jugendstil, dann an den expressiv rhythmisierten Landschaften seines Freundes W. Morgner, trotz des frühen Todes im I. WK, der eine volle Entfaltung des außergewöhnlichen Talents verhindert, ist ihm sein Platz unter den frühen deutschen Expressionisten sicher. - Mus.: Osnabrück. - Lit.: Vollmer.

zurück

Heinrich Assmann: Mohnfeld


Heinrich Assmann (Osnabrück 1890 - Ostrowo 1915)

Mohnfeld

Lot-Nr. 152

Ergebnis : 4.100,00 €

Drucken

Öl/Lw., 31,5 x 44 cm, r. u. sign. u. dat. H. Assmann 14, verso auf Originaletikett des Künstlers erneut sign., dat., betitelt u. ortsbezeichnet Worpswede. - Das vorliegende Werk aus der letzten, bedeutendsten Werkphase des Künstlers zeigt die Worpsweder Landschaft in expressiv leuchtender Farbenkraft. - Maler u. Graphiker, in Worpswede Schüler von G. Tappert, dann von L. Corinth in Berlin, seit 1912 in Worpswede ansässig, orientierte sich zunächst am Jugendstil, dann an den expressiv rhythmisierten Landschaften seines Freundes W. Morgner, trotz des frühen Todes im I. WK, der eine volle Entfaltung des außergewöhnlichen Talents verhindert, ist ihm sein Platz unter den frühen deutschen Expressionisten sicher. - Mus.: Osnabrück. - Lit.: Vollmer.

Mohnfeld