KatalogarchivSeptember 2010 → Seltenes Déjeuner mit feiner Architekturmalerei

Seltenes Déjeuner mit feiner Architekturmalerei


Seltenes Déjeuner mit feiner Architekturmalerei

Lot-Nr. 669 |


Seltenes Déjeuner mit feiner Architekturmalerei | Erlös 700 €

Wien, 18. Jh. Gebauchte Wandungen verziert mit Landschaften, darin Gebäude und Figurenstaffage in Gelbtönen. Ränder und Henkel mit Floralbordüre in Gold. 4-tlg.: Kaffeekanne (H. 20 cm), Sahnegießer (H. 8,5 cm) und 2 Tassen mit UT (H. 8 cm). Bindenschildmarke, tlw. im unglasierten Boden. Min. Chip und min. rest.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 27. November 2020
  • 28. November 2020