Auktionen →  Kunstauktion Juni 2010 →  Juni 2010 →  Seltener Miniatur-Kabinettschrank mit feiner Walrossbein-Schnitzerei

zurück

Seltener Miniatur-Kabinettschrank mit feiner Walrossbein-Schnitzerei


Seltener Miniatur-Kabinettschrank mit feiner Walrossbein-Schnitzerei


Lot-Nr. 683 | Erlös: 12.400,00 €

Russland, Ende 18. Jh. Weichholz mit geschnitzter, gravierter u. tlw. gefärbter Walrossbein-Inkrustation. 3-schübiger Corpus mit Geheimfach, darüber schräger Schreibklappe und 1-schübigem Giebelaufsatz. Innen: 1 gr. und 2 kl. Schübe. Die zentralen Felder der Inkrustation mit durchbroch gearbeiteten Tieren, umgeben von Feldern mit ornamentaler Gravur. Kholmogory in der Provinz Arkhangelsk war im 17. und 18. Jh. berühmt für seine kunstvollen Schnitzarbeiten u.a. aus Walrosszahn und Elfenbein. Ende des 17. Jh. arbeiteten einige dieser Kunstschnitzer in Moskau, 1711 wurden diese Werkstätten nach St. Petersburg verlegt, dort verschmolz die traditionelle Kunst mit den Stilen des Barock und Rokoko. Bereits im 18. Jh. galten diese Kunstobjekte als begehrte Sammler-Objekte weltweit. (Vgl. Halst, E., Modernes Scrimshaw, S.16f). H. 40 cm, B. 26 cm, T. 10,5 cm.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: