Logo Auktionshaus Stahl

Erhaben No. 2

Abraham David Christian (Düsseldorf 1952)


Erhaben No. 2

Lot-Nr. 696

Zuschlag: 14.000 €


1987. Bronze. H. 77 cm. Sign., num. Ex. 6/7, Gießerstempel SCHMÄKE DÜSSELDORF. Vierteilige stelenhafte Skulptur aus der Serie 'Erhaben' in der ganz eigenen archaischen Formensprache, die der Künstler entwickelt hat - Deutscher Bildhauer und Zeichner. Studium 1970-71 an der Kunsthoschule in Kassel. Lehrauftrag 1976-78 an der Kunstakademie in Düsseldorf. Seine ersten künstlerischen Arbeiten schaffte er aus Naturmaterialien wie Erde. Später setzt er sich mit den Materialien Gips und Bronze auseinander. Mitte der 70er Jahre kommen Zeichnungen hinzu und ab den 80er Jahren Arbeiten aus Papier. In seinen Arbeiten spiegelt er die Eindrücke fremder Kulturen seiner Reisen und lässt dies in seine abstrakte Bildsprache fließen. Teilnahme an der Dokumenta 5 und 7 in Kassel. Mus.: Kunstmuseum Bonn, Städel Museum Frankfurt a.M., Kunstmuseum Krefeld, Museum Ludwig in Köln Lit.: AKL

zurück

Abraham David Christian: Erhaben No. 2


Abraham David Christian (Düsseldorf 1952)

Erhaben No. 2

Lot-Nr. 696

Zuschlag: 14.000 €

Drucken

1987. Bronze. H. 77 cm. Sign., num. Ex. 6/7, Gießerstempel SCHMÄKE DÜSSELDORF. Vierteilige stelenhafte Skulptur aus der Serie 'Erhaben' in der ganz eigenen archaischen Formensprache, die der Künstler entwickelt hat - Deutscher Bildhauer und Zeichner. Studium 1970-71 an der Kunsthoschule in Kassel. Lehrauftrag 1976-78 an der Kunstakademie in Düsseldorf. Seine ersten künstlerischen Arbeiten schaffte er aus Naturmaterialien wie Erde. Später setzt er sich mit den Materialien Gips und Bronze auseinander. Mitte der 70er Jahre kommen Zeichnungen hinzu und ab den 80er Jahren Arbeiten aus Papier. In seinen Arbeiten spiegelt er die Eindrücke fremder Kulturen seiner Reisen und lässt dies in seine abstrakte Bildsprache fließen. Teilnahme an der Dokumenta 5 und 7 in Kassel. Mus.: Kunstmuseum Bonn, Städel Museum Frankfurt a.M., Kunstmuseum Krefeld, Museum Ludwig in Köln Lit.: AKL

Erhaben No. 2
Erhaben No. 2 - Bild 1 Erhaben No. 2 - Bild 2