Logo Auktionshaus Stahl

Art Nouveau Plique-à-Jour Collier 'Guêpe de émaillé et diamant'

Henri Dubret (1872 - 1947), ab 1899 in Paris tätig


Art Nouveau Plique-à-Jour Collier 'Guêpe de émaillé et diamant'

Lot-Nr. 12

Zuschlag: 16.000 €


Paris. Um 1901/02. 18 kt. GG, gest., mit Platin, sign. und gest. 'H Dubret'. Emaille mit sehr kl. Haarrissen, min. Rep. Besatz mit über 117 kl. Diam. im Alt- und 8/8-Schliff sowie 1 Smaragd im Rundschliff, plastisch geformte Wespen mit schwarzer und Filigran-Flügel mit mehrfarbiger Emaille. - Berühmter Juwelier und Entwerfer des Art Nouveau, stellte schon 1897 seine ersten Goldschmiedearbeiten im Salon des artistes français aus, ab 1899 beginnt er in Paris mit der Herstellung von Schmuckstücken. Seine sowohl plastischen als auch filigranen Arbeiten sind zart und farbenfroh, sie beschäftigten sich vor allem mit der Natur wie Insekten, Blumen und Blattwerk. Anhängend Opal-Tropfen (variierend gest., erg.). Seitlich zwei Kettenstränge gest. Paris 18 kt. GG, Anhänger 52 x 95 mm, L. gesamt 44 cm, Gew. zus. ca. 22,5 g. - Literatur: Die Veröffentlichung des originalen Entwurfes findet man online auf der Seite von Jean Jaques Richard, aus der Sammlung der Urenkelin von Dubret Françoise Megevand - Provenienz: Nachlass Gräfin Finck von Finckenstein-Brinkama -

zurück

Henri Dubret: Art Nouveau Plique-à-Jour Collier 'Guêpe de émaillé et diamant'


Henri Dubret (1872 - 1947), ab 1899 in Paris tätig

Art Nouveau Plique-à-Jour Collier 'Guêpe de émaillé et diamant'

Lot-Nr. 12

Zuschlag: 16.000 €

Drucken

Paris. Um 1901/02. 18 kt. GG, gest., mit Platin, sign. und gest. 'H Dubret'. Emaille mit sehr kl. Haarrissen, min. Rep. Besatz mit über 117 kl. Diam. im Alt- und 8/8-Schliff sowie 1 Smaragd im Rundschliff, plastisch geformte Wespen mit schwarzer und Filigran-Flügel mit mehrfarbiger Emaille. - Berühmter Juwelier und Entwerfer des Art Nouveau, stellte schon 1897 seine ersten Goldschmiedearbeiten im Salon des artistes français aus, ab 1899 beginnt er in Paris mit der Herstellung von Schmuckstücken. Seine sowohl plastischen als auch filigranen Arbeiten sind zart und farbenfroh, sie beschäftigten sich vor allem mit der Natur wie Insekten, Blumen und Blattwerk. Anhängend Opal-Tropfen (variierend gest., erg.). Seitlich zwei Kettenstränge gest. Paris 18 kt. GG, Anhänger 52 x 95 mm, L. gesamt 44 cm, Gew. zus. ca. 22,5 g. - Literatur: Die Veröffentlichung des originalen Entwurfes findet man online auf der Seite von Jean Jaques Richard, aus der Sammlung der Urenkelin von Dubret Françoise Megevand - Provenienz: Nachlass Gräfin Finck von Finckenstein-Brinkama -

Art Nouveau Plique-à-Jour Collier 'Guêpe de émaillé et diamant'
Art Nouveau Plique-à-Jour Collier 'Guêpe de émaillé et diamant' - Bild 1 Art Nouveau Plique-à-Jour Collier 'Guêpe de émaillé et diamant' - Bild 2