Logo Auktionshaus Stahl

Kopf

Horst Antes (Heppenheim 1936)


Kopf

Lot-Nr. 719

Zuschlag: 5.500 €


1977. Corten-Stahl, geschweißt. Aus einer Auflage von 1000 Ex. Durch die beabsichtigte Korrosion Sign. und Nummerierung abgängig. 44,7 x 46 x 13,5 cm. - Provenienz: Sammlung Wolfgang Brudermüller; seitdem durch Erbgang. - Deutscher Bildhauer, Maler und Graphiker. A. studierte 1957-59 an der Karlsruher Akademie bei HAP Grieshaber und war Stipendiat der Villa Romana in Florenz und der Villa Massimo in Rom. Ab 1967 hatte er eine Professur in Karlsruhe inne, 1983 wurde er Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg. A. stellte mehrfach auf der Documenta aus und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter das Bundesverdienstkreuz und den Großen Preis der Biennale von Sao Paolo. Mus.: Frankfurt (Städel), München (Neue Pinakothek), Köln (Mus. Ludwig), Hannover (Sprengel-Mus.) u.a.

zurück

Horst Antes: Kopf


Horst Antes (Heppenheim 1936)

Kopf

Lot-Nr. 719

Zuschlag: 5.500 €

Drucken

1977. Corten-Stahl, geschweißt. Aus einer Auflage von 1000 Ex. Durch die beabsichtigte Korrosion Sign. und Nummerierung abgängig. 44,7 x 46 x 13,5 cm. - Provenienz: Sammlung Wolfgang Brudermüller; seitdem durch Erbgang. - Deutscher Bildhauer, Maler und Graphiker. A. studierte 1957-59 an der Karlsruher Akademie bei HAP Grieshaber und war Stipendiat der Villa Romana in Florenz und der Villa Massimo in Rom. Ab 1967 hatte er eine Professur in Karlsruhe inne, 1983 wurde er Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg. A. stellte mehrfach auf der Documenta aus und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter das Bundesverdienstkreuz und den Großen Preis der Biennale von Sao Paolo. Mus.: Frankfurt (Städel), München (Neue Pinakothek), Köln (Mus. Ludwig), Hannover (Sprengel-Mus.) u.a.

Kopf
Kopf