Logo Auktionshaus Stahl

Pirol auf Stamm

Johann Joachim Kaendler (Fischbach/Sachsen 1706 - Meissen 1775)


Pirol auf Stamm

Lot-Nr. 853

Zuschlag: 250 €


Meissen, das Modell von 1733, Ausführung 1. Hälfte 20. Jh. Porzellan, farbig staffiert. Modellnr. '820 x'. Schwertermarke. Fachm. rest. H. 26 cm. - Porzellanmodelleur und Bildhauer, nach seiner Lehre beim Bildhauer Thomae in Dresden 1731 von August dem Starken zum Hofbildhauer ernannt, zugleich Beginn der Arbeit für Meissen, besonders in den frühen Porzellan-Tiergruppen zeigt sich der Einfluss der Dresdner Barock-Bildhauerei, führte in leitender Stellung die Manufaktur lange Jahre, seine Werke zählen zu den Höhepunkten der frühen europäischen Porzellankunst.

zurück

Johann Joachim Kaendler: Pirol auf Stamm


Johann Joachim Kaendler (Fischbach/Sachsen 1706 - Meissen 1775)

Pirol auf Stamm

Lot-Nr. 853

Zuschlag: 250 €

Drucken

Meissen, das Modell von 1733, Ausführung 1. Hälfte 20. Jh. Porzellan, farbig staffiert. Modellnr. '820 x'. Schwertermarke. Fachm. rest. H. 26 cm. - Porzellanmodelleur und Bildhauer, nach seiner Lehre beim Bildhauer Thomae in Dresden 1731 von August dem Starken zum Hofbildhauer ernannt, zugleich Beginn der Arbeit für Meissen, besonders in den frühen Porzellan-Tiergruppen zeigt sich der Einfluss der Dresdner Barock-Bildhauerei, führte in leitender Stellung die Manufaktur lange Jahre, seine Werke zählen zu den Höhepunkten der frühen europäischen Porzellankunst.

Pirol auf Stamm
Pirol auf Stamm - Bild 1 Pirol auf Stamm - Bild 2