Logo Auktionshaus Stahl

Ophelia

Johannes Louis Wensel (Mölln 1825 - Berlin 1899)


Ophelia

Lot-Nr. 453

Ergebnis : 2.100,00 €


Öl/Lw., 74 x 59 cm, r. u. und verso sign. J. L. Wensel pinxt, ungerahmt. - Das Motiv entstand 1870 nach Wensels Umzug von Basel nach Hamburg und verhalf ihm in der Hansestadt zu schneller Anerkennung. - Literatur: Das Gemälde ist publiziert in: R. Wrede: Das geistige Berlin, I, 1897, S. 568. - Provenienz: Im Besitz des Künstlers bis zu seinem Tode; zuletzt Privatsammlung Schleswig-Holstein. - Deutscher Landschafts- und Figurenmaler. Wensel studierte 1851-54 an der Kopenhagener Akademie und arbeitete als Blumenmaler an der dortigen Königlichen Porzellanmanufaktur. Er lebte anschließend in London, Italien und der Schweiz. 1871 ließ er sich in Hamburg nieder, 1878 dann endgültig in Berlin, wo er als Portraitmaler erfolgreich war. Mus.: Berlin, Ratzeburg. Lit.: Thieme-Becker, Weilbach.

zurück

Johannes Louis Wensel: Ophelia


Johannes Louis Wensel (Mölln 1825 - Berlin 1899)

Ophelia

Lot-Nr. 453

Ergebnis : 2.100,00 €

Drucken

Öl/Lw., 74 x 59 cm, r. u. und verso sign. J. L. Wensel pinxt, ungerahmt. - Das Motiv entstand 1870 nach Wensels Umzug von Basel nach Hamburg und verhalf ihm in der Hansestadt zu schneller Anerkennung. - Literatur: Das Gemälde ist publiziert in: R. Wrede: Das geistige Berlin, I, 1897, S. 568. - Provenienz: Im Besitz des Künstlers bis zu seinem Tode; zuletzt Privatsammlung Schleswig-Holstein. - Deutscher Landschafts- und Figurenmaler. Wensel studierte 1851-54 an der Kopenhagener Akademie und arbeitete als Blumenmaler an der dortigen Königlichen Porzellanmanufaktur. Er lebte anschließend in London, Italien und der Schweiz. 1871 ließ er sich in Hamburg nieder, 1878 dann endgültig in Berlin, wo er als Portraitmaler erfolgreich war. Mus.: Berlin, Ratzeburg. Lit.: Thieme-Becker, Weilbach.

Ophelia
Ophelia