Logo Auktionshaus Stahl

Attische rotfigurige Kylix


Attische rotfigurige Kylix

Lot-Nr. 730

Ergebnis : 21.500,00 €


Um 480 v. Chr., aus dem Umkreis des Antiphon-Malers. Trinkschale mit tiefem Schalenbecken, hochgezogenen Henkeln, Fußplatte und kurzem Stiel. Medaillonrahmen mit Mäander, von wechselständigen Vierecken unterbrochen. Im Spiegel Darstellung eines Hoplitodromos: nackter junger Athlet im Lauf, in der Linken einen Helm ohne Busch, der r. Unterarm und die r. Hand sind nicht erhalten, neben dem Jüngling liegt ein Rundschild mit Schildzeichen und Inschrift. Zusammengesetzt, ein Henkel, Stücke des Schalenbeckens mit der r. Hand und Teile des Mäanders erg. H. 9 cm, Dm. mit Henkeln: 30,8 cm, ohne Henkel: 23,4 cm. - Ähnliche Schalenkompositionen des Antiphon-Malers, der sich vor allem Darstellungen junger Athleten der attischen Aristokratie widmete, befinden sich u.a. in den Antikensammlungen in Athen, München, Paris, Baltimore, zuletzt auch in der Christie's Auktion vom 13.10.2020, Lot 40. - Provenienz: Münzen und Medaillen AG Basel, 1971, Sonderliste N, Lot 78 (Originalrechnung); seit 1971 in fränkischer Privatsammlung; danach durch Erbgang. -

zurück

Attische rotfigurige Kylix


Attische rotfigurige Kylix

Lot-Nr. 730

Ergebnis : 21.500,00 €

Drucken

Um 480 v. Chr., aus dem Umkreis des Antiphon-Malers. Trinkschale mit tiefem Schalenbecken, hochgezogenen Henkeln, Fußplatte und kurzem Stiel. Medaillonrahmen mit Mäander, von wechselständigen Vierecken unterbrochen. Im Spiegel Darstellung eines Hoplitodromos: nackter junger Athlet im Lauf, in der Linken einen Helm ohne Busch, der r. Unterarm und die r. Hand sind nicht erhalten, neben dem Jüngling liegt ein Rundschild mit Schildzeichen und Inschrift. Zusammengesetzt, ein Henkel, Stücke des Schalenbeckens mit der r. Hand und Teile des Mäanders erg. H. 9 cm, Dm. mit Henkeln: 30,8 cm, ohne Henkel: 23,4 cm. - Ähnliche Schalenkompositionen des Antiphon-Malers, der sich vor allem Darstellungen junger Athleten der attischen Aristokratie widmete, befinden sich u.a. in den Antikensammlungen in Athen, München, Paris, Baltimore, zuletzt auch in der Christie's Auktion vom 13.10.2020, Lot 40. - Provenienz: Münzen und Medaillen AG Basel, 1971, Sonderliste N, Lot 78 (Originalrechnung); seit 1971 in fränkischer Privatsammlung; danach durch Erbgang. -

Attische rotfigurige Kylix
Attische rotfigurige Kylix