Auktionen →  7. und 8. Mai 2021: Schmuck und Uhren - Kunst und Antiquitäten →  Kunst und Antiquitäten →  Max Liebermann: Selbstbildnis, im Freien zeichnend

zurück

Max Liebermann: Selbstbildnis, im Freien zeichnend


Max Liebermann (Berlin 1847 - Berlin 1935)

Selbstbildnis, im Freien zeichnend


Lot-Nr. 294 | Erlös: 5.300,00 €

1910, Lithographie, 28,5 x 38 cm, r. u. mit Bleistift sign. M. Liebermann, verso dasselbe Motiv, beidseitig unter Glas gerahmt, ungeöffnet. - Literatur: WVZ: Schiefler 110. - Provenienz: Ehemals Sammlung des Fernsehmoderators Peter Frankenfeld; seitdem durch Erbgang. - Neben L. Corinth und M. Slevogt der bekannteste deutsche Impressionist. L. studierte an der Berliner Akademie bei C. Steffeck sowie in Weimar bei F. Pauwels. Gegen manche Widerstände verhalf er dem Impressionismus in Deutschland zum Durchbruch. 1897 wurde er Professor an der Berliner Akademie, ein Jahr später gehörte er zu den Mitbegründern der Berliner Sezession, deren langjähriger Präsident er auch war. Mus.: Hamburg (Kunsthalle m. 53 Gemälden), München, Hannover, Köln, New York u.a. Lit.: Thieme-Becker, Bénézit, Vollmer, Schiefler: M.L. - Sein graphisches Werk 1876-1923, Eberle: M.L. - Werkverzeichnis der Gemälde und Ölstudien u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: