Auktionen →  7. und 8. Mai 2021: Schmuck und Uhren - Kunst und Antiquitäten →  Kunst und Antiquitäten →  Heinrich Blunck-Heikendorf: Koppelweg an der Schwentine

zurück

Heinrich Blunck-Heikendorf: Koppelweg an der Schwentine


Heinrich Blunck-Heikendorf (Kiel 1891 - Kiel 1963)

Koppelweg an der Schwentine


Lot-Nr. 534 | Erlös: 0,00 €

Öl/Lw., 60,5 x 70,5 cm, l. u. sign. H. Blunck, verso Nr. 1249 und betitelt. - Literatur: WVZ Behrens/Kroll 1249. - Landschaftsmaler und Lithograph. B. studierte an der Akademie München bei A. Jank und L. Lesker, danach in Kassel bei H. Olde und G. Burmester. Seit 1923 war er ein führendes Mitglied der Heikendorfer Künstlerkolonie, außerdem nahm er das Amt des Vorsitzenden der Schleswig-Holsteinischen Kunstgenossenschaft an. Mit Ausstellungen in Husum und im Schloßmuseum Sonderborg 2008 wurde der Künstler erst in jüngerer Zeit wieder gewürdigt. Lit.: AKL, Vollmer, Dressler, A. Kamphausen: H.B. - Ein Maler der Schleswig-Holst. Landschaft, B. Manitz H.B. - Der Weg eines Künstlers, 2007.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: