Auktionen →  7. und 8. Mai 2021: Schmuck und Uhren - Kunst und Antiquitäten →  Kunst und Antiquitäten →  Horst Janssen: Für einen langen Weg soll man langsam gehen

zurück

Horst Janssen: Für einen langen Weg soll man langsam gehen


Horst Janssen (Hamburg 1929 - Hamburg 1995)

Für einen langen Weg soll man langsam gehen


Lot-Nr. 358 | Erlös: 5.700,00 €

Aquarell und Tuschfeder, 26,5 x 32,5 cm, l. u. monogr., dat. und gewidmet 'für Susanne Christians den 30.5.75 JH', betitelt und Rotstempel, verso bez. '1:1 Zähne = punktfrei + die 3 Einschnitte auch Kbr?!', unter Glas gerahmt. - Die Beschriftung läßt vermuten, daß die Ausschnitte im Papier vom Künstler beabsichtigt sind. - Provenienz: Privatsammlung Niedersachsen. - Als Zeichner und Graphiker einer der bedeutendsten deutschen Künstler der Moderne. J. studierte an der Landeskunstschule in Hamburg und in der Klasse für Freie und Angewandte Graphik bei A. Mahlau. In seinem experimentierfreudigen Werk verschmelzen traditionell-graphische Elemente der klassischen Moderne wie Dubuffet und Ensor mit den Alten Meistern wie Rembrandt und Goya und erhalten eine individuelle Prägung. Mus.: Hamburg (Kunsthalle), Oldenburg u.a. Lit.: Der Neue Rump, Blessin 'H.J. Leben u. Werk' u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: