Auktionen →  7. und 8. Mai 2021: Schmuck und Uhren - Kunst und Antiquitäten →  Kunst und Antiquitäten →  Jacob Alberts: Halligblüte

zurück

Jacob Alberts: Halligblüte


Jacob Alberts (Westerhever 1860 - Malente-Gremsmühlen 1941)

Halligblüte


Lot-Nr. 540 | Erlös: 0,00 €

Öl/Lw., 53 x 87 cm, l. u. sign. J. Alberts, auf Keilrahmen und Rahmen Fragmente von Ausstellungsetiketten. - Provenienz: Privatsammlung Berlin. - Landschafts- und Interieurmaler. A. studierte an den Akademien Düsseldorf und München bei P. Janssen bzw. W. Diez sowie in Paris an der Académie Julian bei J. Lefebvre und B. Constant. Er war Mitbegründer der 'Gruppe der XI' und Mitglied der Berliner Sezession. 1908 wurde er in Berlin Professor. 1914 ließ er sich in Hamburg nieder, seit 1920 war er aber in Malente-Gremsmühlen tätig. A. malte in kräftigem Duktus ausgeführte Landschaften von heller leuchtender Farbgebung. Er war 1896/97 in Berlin Lehrer von P. Modersohn-Becker. Mus.: Hamburg (Altonaer Mus.), Kiel, Flensburg, Schleswig (SHLM), Frankfurt/M., Leipzig u.a. Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Bénézit, Der Neue Rump u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: