Auktionen →  7. und 8. Mai 2021: Schmuck und Uhren - Kunst und Antiquitäten →  Kunst und Antiquitäten →  Ulrich Hübner: Landungsbrücken, Hamburg

zurück

Ulrich Hübner: Landungsbrücken, Hamburg


Ulrich Hübner (Berlin 1872 - Neubabelsberg 1932)

Landungsbrücken, Hamburg


Lot-Nr. 580 | Erlös: 8.800,00 €

Öl/Lw., 60,5 x 75,5 cm, l. u. sign. und dat. Ulrich Hübner 1911. - Provenienz: Auktionshaus Stahl, 30.9.17, Kat.-Nr. 112; Privatsammlung Berlin. - Maler von Marinestücken und Winterlandschaften in impressionistischer Auffassung sowie von Bildnissen und Figurenstücken. H. studierte an der Karlsruher Akademie bei R. Pötzelberger, C. Grethe und G. Schönleber. Er war Mitglied der Berliner Sezession, deren Ausstellungen er von 1899-1912 beschickte. Seit 1916 war er auf der Ausstellung der Freien Sezession Berlin vertreten. Die Sommer verbrachte er in Travemünde und Hamburg. Mus.: München, Karlsruhe (Kunsthalle), Lübeck, Rostock u.a. Lit.: Thieme-Becker, Bénézit, Vollmer, Blühm: U.H. 1872-1932, Ausst.-Kat., Lübeck 1988.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: