Auktionen →  27. und 28. November 2020: Kunst und Schmuck →  Kunst und Antiquitäten →  Italo-flämischer Meister: Der Raub der Europa

zurück

Italo-flämischer Meister: Der Raub der Europa


Italo-flämischer Meister tätig um 1600

Der Raub der Europa


Lot-Nr. 386 | Erlös: 10.100,00 €

Öl/Lw., 59,5 x 85 cm, auf dem Keilrahmen alter Christie's-Blockstempel, etw. rest., doubl. - Das in den prachtvollen Stoffen der Kleidung deutlich an Veronese erinnernde Motiv zeigt die Entführung der Götting Europa durch den Göttervater Zeus, der dafür die Gestalt eines Stieres angenommen hatte. - Der namentlich nicht bekannte Meister dieser heiteren Komposition stammt wohl aus Nordeuropa, wahrscheinlich aus Flandern, wie die Auffassung von Figuren und Pflanzen nahelegen. Die Kenntnis venezianischer Malerei, namentlich der von Paolo Veronese, ist aber in den reich gestalteten Stoffen unübersehbar. Der Künstler wird im großen Kreis der Flamen zu suchen sein, für die eine Reise nach Italien oder ein längerer Aufenthalt im Sehnsuchtsland der Künstler obligatorisch war.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: