Nachverkauf Auktion 16. Februar 2019: Norddeutsche Kunst - Lot-Nr. 8


Samson und Delilah
Samson und Delilah  - Bild 1

Lot-Nr. 8 | Carl Ludwig Jessen (Deezbüll bei Tondern 1833 - Deezbüll bei Tondern 1917)


Samson und Delilah | ohne Limit

Öl/Lw., 170 x 229 cm, r. o. sign. und dat. Carl L. Jessen Deetzbüll 1882, geringfügig rest., doubl. - Der alttestamentliche Samson war unbesiegbar, bis seine Frau ihm die Haare schor, die der Sitz seiner Kraft waren. In Jessens monumentalem Hauptwerk scheint der antike Superheld sein Unglück vorauszuahnen. - Historien-, Bildnis- und Interieurmaler aus Nordfriesland. Nach einer Tischlerlehre und autodidaktischen Versuchen studierte J. 1853-56 an der Kopenhagener Akademie bei V. N. Marstrand und arbeitete anschließend als Maler in Friesland. Dank Unterstützung der preußischen Regierung konnte er 1867/68 nach Paris und Rom reisen. 1871-75 war er in Hamburg tätig, bevor er endgültig nach Nordfriesland zurückkehrte. J. ist einer der Hauptmeister der Malerei Frieslands, dessen Bewohner er in vielen Facetten festgehalten hat. Mus.: Hamburg (Kunsthalle, Altonaer Mus.), Schleswig (SHLM), Kiel (Kunsthalle), Flensburg, Husum, Nürnberg u.a. Lit.: Thieme-Becker, Rump, Der Neue Rump, Boetticher u.a.

Ein Gebot für "Samson und Delilah" abgeben:


Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.

oder:

Passwort vergessen

Nachdem Sie Ihre Registrierung bestätigt haben können Sie hier bieten. Zum Bestätigen erhalten Sie eine E-Mail mit einem entsprechenden Link.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: