Nachverkauf: Auktion 15. Juni 2019 - Lot-Nr. 139


Rote Landschaft
Rote Landschaft  - Bild 1

Lot-Nr. 139 | Peter Dülberg (München 1911 - Stuttgart 1976)


Rote Landschaft | ohne Limit

Tempera/Holz, 16 x 32 cm, r. u. sign. Dülberg, verso auf der Rückwand wohl vom Künstler bez. Peter Dülberg, betit. Rote Landschaft, dat. 1958 sowie bez. Stuttgart und mit der Werknummer 5/58 versehen. - Deutscher Maler und Graphiker, Sohn des Graphikers Ewald D. Er studierte ab 1926 in Weimar und arbeitete danach als Bühnenmaler und Regieassistent in Berlin. 1930-32 machte er in Hamburg eine Lehre als Graphiker, danach konnte er seine Studien dank eines Stipendiums bei A. Ozenfant in Paris fortsetzen. Der Großteil des ab 1933 in Hamburg entstandenen neusachlich-symbolistischen Oeuvres wurde im Krieg zerstört, in der Folge siedelte D. nach Stuttgart über. Ab 1940 mit Ausstellungsverbot belegt, arbeitete D. auch als Redakteur und Sprachforscher. Seine Nachkriegsarbeiten zeigen surreale Züge. Mus.: Stuttgart, Albstadt, Sindelfingen, Milwaukee. Lit.: AKL, Der Neue Rump.

Ein Gebot für "Rote Landschaft" abgeben:


Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.

oder:

Passwort vergessen

Nachdem Sie Ihre Registrierung bestätigt haben können Sie hier bieten. Zum Bestätigen erhalten Sie eine E-Mail mit einem entsprechenden Link.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: