NACHVERKAUF: AUKTION 13. APRIL 2019 IM AUKTIONSHAUS STAHL - Lot-Nr. 15


Torfstecher
Torfstecher  - Bild 1

Lot-Nr. 15 | Julius von Ehren (Altona 1864 - Hamburg 1944)


Torfstecher | Zuschlag 12.000 €

1903, Öl/Lw., 100 x 130 cm, r. u. sign. v. Ehren, auf dem Keilrahmen Etikett der Großen Berliner Kunstausstellung 1908. - Dargestellt ist das Ahlenmoor bei Flögeln im Kreis Bederkesa bei Bremerhaven. - Ausstellungen: Das Gemälde war ausgestellt: Julius von Ehren. Ein Hamburger Maler der Lichtwark-Zeit. Altonaer Museum Hamburg 2004, Kat.-Nr. 29; Große Berliner Kunstausstellung 1908, Kat.-Nr. 1535. - Literatur: Das Gemälde ist mit Abb. publiziert im Ausstellungskatalog: C. Meyer-Tönnesmann: Julius von Ehren. Ein Hamburger Maler der Lichtwark-Zeit. Altonaer Museum Hamburg 2004, Kat.-Nr. 29, S. 57 und 77; Große Berliner Kunstausstellung 1908, Kat.-Nr. 1535, S. 121; C. Meyer-Tönnesmann: Der Hamburgische Künstlerclub von 1897, 1985, Farbabb. 108. - Provenienz: Privatsammlung Berlin. - Hamburger Landschafts- und Tiermaler. E. studierte ab 1886 zusammen mit A. Mohrbutter und R. Höckner an der Kunstschule Weimar bei L. von Kalckreuth, 1891 wechselte er an die Münchener Akademie. Zurück in Hamburg gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des Hamburgischen Künstlerclubs. E. war seit 1901 auch Mitglied der Berliner Sezession. Unter seinen Auszeichnungen war eine Goldmedaille in Dresden 1899. Mus.: Hamburg (Kunsthalle, Altonaer Mus., Hamburg-Mus.). Lit.: Vollmer, Der Neue Rump, Heydorn, C. Meyer-Tönnesmann: J. v. E. u.a.

Ein Gebot für "Torfstecher" abgeben:


Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: