Katalog-ArchivKunst und Antiquitäten → Günther Uecker (Wendorf/Meckl. 1930) - Poesie der Destruktion

Günther Uecker (Wendorf/Meckl. 1930) - Poesie der Destruktion


Poesie der Destruktion

Lot-Nr. 169 | Günther Uecker (Wendorf/Meckl. 1930)


Poesie der Destruktion | Mindestpreis 250 €

Farboffset, 14 x 9,5 cm, r. u. handsign. Uecker, unter Passepartout und Glas gerahmt, ungeöffnet. - Bedeutender deutscher Nachkriegskünstler, bekannt durch seine dreidimensionalen Nagelbilder. U. studierte in Wismar sowie an den Kunstakademien Berlin-Weißensee und Düsseldorf. 1961 wurde U. Mitglied der Gruppe 'ZERO' und wandte sich vermehrt der kinetischen Lichtkunst zu. Daneben entwarf U. mehrere Bühnebilder und nahm an den Documenta III, IV und VII teil. Bis 1995 hatte U. eine Professur an der Düsseldorfer Akademie inne. Mus.: Düsseldorf (Museum Kunstpalast), London (Courtauld Institute of Art), New York (Museum of Modern Art), Paris (Centre Pompidou) u. a. Lit.: Brockhaus 'G. U. - Graphein' (2002), Ortheil 'G. U. - Wasser Veneziana. Aquarelle von G. U.' (2005) u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Einlieferungen für die kommende Auktion am 14. September 2019 sind bereits im vollen Gang. Seien Sie mit dabei! Ihre Kunstobjekte nehmen wir gerne bis zum 3. Juli 2019 entgegen. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Nächste Auktionen

  • 14. September 2019