Katalog-ArchivKunst und Schmuck → Charles & Ray Eames tätig Mitte 20. Jh. - Mid-Century 'Segmented Table'- Konferenztisch

Charles & Ray Eames tätig Mitte 20. Jh. - Mid-Century 'Segmented Table'- Konferenztisch


Mid-Century 'Segmented Table'- Konferenztisch

Lot-Nr. 392 | Charles & Ray Eames tätig Mitte 20. Jh.


Mid-Century 'Segmented Table'- Konferenztisch | Mindestpreis 500 €

Entwurf 1965 für Herman Miller Collection, wenig spätere Ausführung durch Fehlbaum/Vitra, Weil am Rhein. Weiße, rechteckige Tischplatte auf 2 'Contract'-Zeilenfüßen aus beige lackiertem Aluminium-Druckguss. Auf der Unterseite Herstellerlabel. Gebrauchsspuren. H. 71 cm, L. 182 cm, B. 102 cm (zusätzlich 2 Einlegeplatten à L. 50 cm). - Amerikanisches Designerpaar, das mit seinen funktionalen Entwürfen die Geschichte des Nachkriegsdesigns maßgeblich prägte. Charles Eames studierte zunächst Architektur in St. Louis und eröffnete 1930 sein eigenes Architekturbüro, lehrte ab 1940 Design an der Cranbrook Academy of Art in Michigan. 1941 Heirat mit Ray Kaiser, die ein Studium der Malerei absolvierte. Ab 1946 Herstellung von Eames-Möbelentwürfen durch die Firma Hermann Miller in Zeeland, Michigan, und Bau des legendären 'Eames House', ab 1957 Zusammenarbeit mit Vitra. 1964-65 war das Paar verantwortlich für den IBM-Pavillon auf der Weltausstellung in New York.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Einlieferungen für die kommende Auktion im November 2019 sind bereits im vollen Gang. Seien Sie mit dabei! Ihre Kunstobjekte nehmen wir gerne ab sofort entgegen. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).


Nächste Auktionen

  • 14. September 2019