KatalogarchivNovember 2016 → Japy Frères gegr. 1773 in Montbéliard - Außergewöhnliche Pendule mit Porzellanblüten aus dem Besitz König Ludwig I. von Bayern

Japy Frères gegr. 1773 in Montbéliard - Außergewöhnliche Pendule mit Porzellanblüten aus dem Besitz König Ludwig I. von Bayern


Außergewöhnliche Pendule mit Porzellanblüten aus dem Besitz König Ludwig I. von Bayern

Lot-Nr. 357 | Japy Frères gegr. 1773 in Montbéliard


Außergewöhnliche Pendule mit Porzellanblüten aus dem Besitz König Ludwig I. von Bayern | Mindestpreis 1.200 €

Paris, Mitte 19. Jh. Weißes Zifferblatt, blaue röm. Ziffern, Goldzeiger. Werkplatine verso gemarkt. Ziseliertes, reliefiertes Goldblech (vergoldet), Porzellan-Blüten und -Putto, polychrom gefasst, Holz, tlw. samtbezogen. Mit Pendel und Schlüssel. Kl. Besch. H. 55 cm, B. 35 cm, T. 15 cm. - Provenienz: Ehem. Geschenk an die Ur-Urgroßmutter des Einlieferers von König Ludwig I. von Bayern für ihre Treue als Oberhofmeisterin im Dienst der griechischen Königin Amalie, Gattin König Ottos I von Griechenland, Sohn von Ludwig I.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Einlieferungen für die nächste Auktion 30. November 2019 sind bereits im vollen Gang. Seien Sie mit dabei! Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Nächste Auktionen

  • 30. November 2019