Katalog-ArchivMärz 2014 → Francesco Fontebasso (Venedig 1707 - Venedig 1769) - Aaron

Francesco Fontebasso (Venedig 1707 - Venedig 1769) - Aaron


Aaron

Lot-Nr. 8 | Francesco Fontebasso (Venedig 1707 - Venedig 1769)


Aaron | Mindestpreis 10.000 €

Um 1740, Öl/Lw., 47,5 x 38,5 cm, etw. rest., doubl. - WVZ: Magrini 1. Sowohl Marina Magrini als auch Bernard Aikema haben die Authentizität des Gemäldes freundlicherweise aktuell bestätigt. - Prov.: Sammlung Wedell, Hamburg; aus dem Nachlaß Wedells 1919 an die Kunsthalle Hamburg; von der Kunsthalle verkauft als G. B. Piazzetta, Sotheby's London, 8.7.1959; englische Privatsammlung. - Ausst.: Kunsthalle Hamburg, 'Die Sammlung Wedell', 1935. - Aaron war der Bruder Moses. Dieser verlieh ihm die erbliche Würde des Hohenpriesters, die durch ein Wunder bestätigt wurde: von zwölf Stäben, die die Vertreter der zwölf Stämme Israels vor die Bundeslade gelegt hatten, grünte nur derjenige Aarons. - Das Gemälde läßt die Aufhellung von F.'s Palette als eine Folge der Beschäftigung mit dem Werk Tiepolos seit den 1730er Jahren deutlich erkennen. - Italienischer Maler, Zeichner u. Radierer. F. war Schüler des S. Ricci in Venedig u. ging danach nach Rom, wo er 1728 einen Preis der Accademia di S. Luca gewann. Er schuf zahlreiche Fresken u. Altarbilder in Oberitalien, wobei sich sein Stil gleichermaßen von Ricci u. Tiepolo geprägt zeigt. In den 1740er Jahren stieg er zu einem der führenden Maler Venedigs auf. 1761 folgte er Tiepolo bei der Ausmalung des Winterpalastes in St. Petersburg nach. Zurück in Venedig wurde er 1768 Präsident der dortigen Akademie. F. ist einer der letzten Vetreter des venezianischen Monumentalstils. - Mus.: St. Petersburg (Eremitage), Madrid (Prado), Moskau (Puschkin-Mus.), Neapel (Capodimonte), Venedig (Gall. dell'accademia u.a.), Wien (Kunsthist. Mus.) u.a. - Lit.: Saur, Thieme-Becker, Bénézit u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Einlieferungen für die kommende Auktion am 14. September 2019 sind bereits im vollen Gang. Seien Sie mit dabei! Ihre Kunstobjekte nehmen wir gerne bis zum 3. Juli 2019 entgegen. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Nächste Auktionen

  • 14. September 2019