Kunst und Antiquitäten → Außergewöhnliche allegorische Empire Pendule 'Amor als Triumph des siegreichen Friedens'

Kunstauktion 16. Mai 2020 - Lot-Nr. 355


Außergewöhnliche allegorische Empire Pendule 'Amor als Triumph des siegreichen Friedens'
Außergewöhnliche allegorische Empire Pendule 'Amor als Triumph des siegreichen Friedens'  - Bild 1

Lot-Nr. 355 | Lepaute Uhrendynastie, ab 1740 in Paris erw.


Außergewöhnliche allegorische Empire Pendule 'Amor als Triumph des siegreichen Friedens' | Verkauft

Paris, um 1810. Bronze, feuervergoldet, tlw. bräuniert. Weißes Emaille-Zifferblatt, schwarze röm. und arab. Ziffern, Breguet-Zeiger, bez. 'Lepaute a Paris'. Seltene Darstellung eines im Minvera-Helm sitzenden Amors in hochfeiner Ausführung. Klassizistischer Aufbau und Formenideal der Epoche Napoléons, Kriegsglück und Heldentum versinnbildlichend. Minerva als Schutzherrin des Friedens und der Liebe, ihr Helm mit Federbusch und Relief des Gorgonenhauptes. Kleines rundes Pendulenwerk, Schlossscheiben-Schlagwerk auf Glocke zur halben und vollen Stunde, Fadenaufhängung. H. 35 cm, B. 35 cm, T. 14 cm. - Literatur: Pierre Kjellberg, Encyclédie La pendule française, 1997, S. 446, Abb. C. - Provenienz: Privatsammlung Hamburg. -

Ein Gebot für "Außergewöhnliche allegorische Empire Pendule 'Amor als Triumph des siegreichen Friedens'" abgeben:


Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an.

oder:

Passwort vergessen

Nachdem Sie Ihre Registrierung bestätigt haben können Sie hier bieten. Zum Bestätigen erhalten Sie eine E-Mail mit einem entsprechenden Link.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: