KatalogarchivKunstauktion 30. November 2019 → Andries van Eertvelt (Antwerpen 1590 - Antwerpen 1652), zugeschr. - Eine Galeere und Seeungeheuer

Andries van Eertvelt (Antwerpen 1590 - Antwerpen 1652), zugeschr. - Eine Galeere und Seeungeheuer


Eine Galeere und Seeungeheuer

Lot-Nr. 112 | Andries van Eertvelt (Antwerpen 1590 - Antwerpen 1652), zugeschr.


Eine Galeere und Seeungeheuer | Erlös 3.800 €

Öl/Holz, 41,5 x 71 cm, verso Brandmarke der Antwerpener Tafelmachergilde, schwacher Meisterschlagstempel möglicherweise von Guilliam Gabron (1609-1674) sowie altes Inventaretikett mit bayrischem Wappen und Nr. 3498. - Wir danken Justin Davies, Antwerpen für die freundliche Unterstützung bei der Identifizierung der Marken. - Flämischer Marinemaler. Sehr wenig ist über Leben und Ausbildung des Malers bekannt. 1609 wurde er Meister der Lukasgilde in Antwerpen, 1628-30 hielt er sich in Genua auf. Er schuf dramatische Seestücke und -schlachten, manchmal mit ungeheuerlichen Fischen. Lit.: Thieme-Becker, Bernt.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächsten Auktionen sind bereits im vollen Gange. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Unsere nächsten Auktionen

  • 26. September 2020
  • 27. November 2020
  • 28. November 2020