Auktionen →  Kunst und Antiquitäten und Schmuck September 2014 →  September 2014 Kunst und Antiquitäten →  Gerhard Altenbourg: Ach, boshafte Wonnesiederin

zurück

Gerhard Altenbourg: Ach, boshafte Wonnesiederin


Gerhard Altenbourg (Rödichen 1926 - Meissen 1989), eigentlich Gerhard Ströch

Ach, boshafte Wonnesiederin


Lot-Nr. 510 | Erlös: 300,00 €

Radierung, 24,5 x 20 cm, u. Mitte sign. u. dat. Altenbourg 1985, num. 9/12 sowie Prägestempel des Künstlers, l. u. bez. 'gegrüßt sei mir: Hügelprange. Ach, boshafte Wonnesiederin -', ungerahmt. - Deutscher Maler u. Graphiker. Nach dem Wehrdienst nahm er zunächst Malunterricht bei E. Dietz u. studierte anschließend bis 1950 in Weimar. Von der Stadt Altenburg, in der er sich niederließ, leitete er auch seinen Künstlernamen ab. Obwohl von der DDR in seinem Schaffen vielfach behindert, konnte er sich zunächst vor allem in Westeuropa einen Namen machen. Er stellte u.a. 1959 auf der Documenta aus u. das MoMA in New York erwarb bereits 1961 eine seiner Arbeiten. Heute befindet sich ein umfangreicher Korpus von Werken des Künstlers im Lindenau-Museum in Altenburg. - Mus.: New York (MoMA), Berlin, Altenburg, München, Cleveland u.a. - Lit.: Saur, Vollmer u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen: