KatalogarchivMai 2013 → David Teniers d. J. Antwerpen 1610 - Brüssel 1690, zugeschr. - Das Christuskind mit dem Johannesknaben in einer Grotte

David Teniers d. J. Antwerpen 1610 - Brüssel 1690, zugeschr. - Das Christuskind mit dem Johannesknaben in einer Grotte


Das Christuskind mit dem Johannesknaben in einer Grotte

Lot-Nr. 17 | David Teniers d. J. Antwerpen 1610 - Brüssel 1690, zugeschr.


Das Christuskind mit dem Johannesknaben in einer Grotte | Mindestpreis 2.800 €

Öl/Holz, 53 x 37,5 cm, rest. - Die Grotte war in der Malerei des 17. Jhs. ein beliebtes Motiv, um die weltabgeschiedene Lebensweise der Einsiedler zu zeigen, deren Schutzheiliger Johannes der Täufer war. Dieser ist hier, in Vorwegnahme seiner Lebensweise als Erwachsener, bereits als Kind in der Wildnis zu sehen. Er begegnet dabei Gott in Christus. Auch dieser zog sich vor Beginn seines öffentlichen Wirkens 40 Tage zum Gebet in die Wüste zurück. Das ikonographisch ungewöhnliche Motiv der einander innig zugewandten Knaben in einer Grotte stammt möglicherweise aus dem Kontext eines kontemplativen Ordens. - Flämischer Maler, Schüler seines gleichnamigen Vaters, Dekan der Antwerpener Lukasgilde, Hofmaler des Erzherzogs Leopold Wilhelm in Brüssel, Gründer der Antwerpener Akademie, in vielen der bedeutendsten öffentlichen u. privaten Sammlungen weltweit vertreten. - Lit.: Thieme-Becker, Bénézit u.a.

Im Katalog suchen

oder gezielt auswählen:

Liefern Sie jetzt ein

Die Vorbereitungen für die nächste Auktion am 25. April 2020 sind bereits im vollen Gang. Seien Sie mit dabei! Wir nehmen Einlieferungen bis zum 6. März an und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme (Kontakt).

Nächste Auktionen

  • 25. April 2020